22.05.2017, 15:13 Uhr

"Familien Schutzbrief" des Vereins Alleinerziehend

Ab sofort gibt es die Möglichkeit, als Sponsor ein Familienpate beim Verein Alleinerziehend zu werden.

Die neue Aktion soll mehr Therapieplätze möglich machen.

LINZ (vcp). Mit dem "Familien-Schutzbrief" hat der Verein Alleinerziehend eine Aktion ins Leben gerufen, die Scheidungskindern hilft, schnellstmöglich eine Psychotherapie zu erhalten. "Die Aktion ist entstanden, weil unsere Mittel nicht mehr ausreichend waren, um die hohe Anfrage nach Therapieplätzen zu bewältigen. Dabei ist es unser Anliegen, jedem Kind zu helfen", sagt Geschäftsführerin Ursula Schildmair. Ab sofort können daher interessierte Sponsoren den Schutzbrief und die sogenannte "Familienpatenschaft" erwerben. Mit ihrer Spende helfen die Sponsoren einem Kind, das von einer Scheidung oder Trennung betroffen ist, einen fixen Therapieplatz für ein halbes oder ein ganzes Jahr im Verein zu bekommen. Der Betrag von entweder 1.500 oder 3.000 Euro kann außerdem demnächst von den Sponsoren steuerlich abgesetzt werden, da der Verein das Spendegütesiegel erhalten wird.

Schnelle Hilfe in Krisenzeiten

Eine zeitnahe Therapie ist wichtig, denn die Gefühlswelt eines Kindes liegt in Trümmern, wenn sich die Eltern trennen. Die Folge können von Leistungsabfällen in der Schule bis zu Angstzuständen, Schuldgefühlen oder depressiven Verstimmungen reichen. Um den Kindern mit der schwierigen Situation zu helfen, bietet der Verein ein breites Angebot an sozialarbeiterischer Beratung, verschiedene Psychotherapien für Kinder und begleitende Elterngespräche an.

Mehr Informationen zum Verein Alleinerziehend gibt es auf der Homepage unter alleinerziehend.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.