11.09.2018, 08:52 Uhr

Linzer Ordnungsdienst testet ab 2019 E-Bikes

Ab dem Frühjahr 2019 sollen 12 Monate lang E-Bikes für den Ordnungsdienst in Linz getestet werden. (Foto: goldenshrimp/Panthermedia)

Um noch effizienter zu arbeiten und schneller bei Einsatzorten zu sein testet der Ordnungsdienst und das Magistrat Linz ab 2019 E-Bikes.

Das Magistrat und der Ordnungsdienst der Stadt Linz bekommen für einen Testbetrieb ab Frühjahr 2019 fünf E-Bikes. Es soll innerhalb von zwölf Monaten geprüft werden, ob das "Company-E-Bike" auch für Arbeitsfahrten im öffentlichen Dienst funktioniert und genutzt werden kann. Dabei werden die positiven Ergebnisse des Kepler Universitätsklinikums herangezogen. Das Klinikum bietet die Company-E-Bikes bereits seit 2017 seinen Mitarbeitern an. Das Angebot beinhaltet ein Komplettpaket der movelo Plug & Play-Lösung inklusive fünf Premium E-Bikes mit GPS-Modul, Management-Software und Smartphone-App. Gemeinsam mit der Movelo GmbH soll damit das Angebot für die Magistratsmitarbeiter im Bereich sanfte Mobilität verbessert werden.

Vorteile der E-Bikes im öffentlichen Dienst

"Durch die Verbesserung der Mobilität kann der Linzer Ordnungsdienst effizienter für Ordnung und Sicherheit sorgen. Es ist erfreulich, dass mit Company E-Bike auch die Vernetzung zwischen Magistrat und Ordnungsdienst gesteigert und Synergien sinnvoll genutzt werden können", so Vizebürgermeister Detlef Wimmer. Der große Vorteil laut der Stadt Linz: deutliche Erhöhung der Einsatzreichweite und effiziente Arbeitsweise bei entlegenen Einsatzorten. Das Ziel des Testbetriebs ist es, festzustellen, in welchen Einsatzbereichen und an welchen Einsatzorten die Verwendung der E-Bikes zweckmäßig ist. Außerdem soll herausgefunden werden, ob Einsatzabläufe zu ändern sind, um die Fahrräder effizienter einsetzen zu können.
Nach den zwölf Monaten wird es eine Evaluierung geben. Sollte sich das System bewähren, gibt es bereits die Überlegung das Angebot auf das Alte Rathaus zu erweitern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.