17.10.2014, 12:14 Uhr

Premiere für Studium "Kinder- und Jugendlichenpflege"

LINZ (jog). LINZ. Kürzlich fiel an der Schule der Landes- Frauen- und Kinderklinik der Startschuss für das „2in1-Studium Kinder- und Jugendlichenpflege“. Die künftigen Absolventinnen und Absolventen dieses neuen Studiums erhalten in sieben Semestern sowohl das Diplom in der Kinder- und Jugendlichenpflege als auch den Studienabschluss im Fach Pflegewissenschaften. Das neue Ausbildungsmodell wird in Österreich einzig an der Schule für Kinder- und Jugendlichenpflege Linz angeboten. Es bietet den Absolventinnen und Absolventen parallel zur klassischen Diplomausbildung einen wissenschaftlichen Zugang zum breiten Thema der Kinder- und Jugendlichenpflege. Kooperiert wird dabei mit der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg.

Besondere Herausforderungen

Für Schuldirektorin Martha Böhm ist die Pflege von Kindern und Jugendlichen nicht nur ein „gesundpflegen, sondern muss den unterschiedlichen Alters- und Entwicklungsstufen angepasst werden. Von besonderer Bedeutung ist eine geschulte Beobachtungsfähigkeit, um die Bedürfnisse eines Kindes einzuschätzen, das nicht in der Lage ist sich in Worten zu äußern.“ Generell benötigen Kinderkrankenschwestern und –pfleger ein Höchstmaß an Verständnis, Geduld und Fingerspitzengefühl, um dem Kind/Jugendlichen die größtmögliche Sicherheit zu vermitteln. Unter den 19 „Debutant/-innen“ des „2in1-Studiums Kinder- und Jugendlichenpflege“ findet sich ein Mann. Zeitgleich haben 28 junge Damen und zwei Herren die klassische drei-jährige Diplomausbildung „Kinder- und Jugendlichenpflege“ begonnen. Für beide Ausbildungen haben sich insgesamt 226 Interessierte beworben. 49 davon passierten erfolgreich das mehrstufige Auswahlverfahren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.