Lungaus Originale
Der Mann, den sie Onkel Tom nennen

Früher betrieb Thomas Prodinger Judo und übte den Beruf des Tischlers aus. Heute ist er Experte vor allem in der Bosna-Zubereitung.
4Bilder
  • Früher betrieb Thomas Prodinger Judo und übte den Beruf des Tischlers aus. Heute ist er Experte vor allem in der Bosna-Zubereitung.
  • Foto: Andrea Jerkovic
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Thomas Prodinger heißt er und er führt in Tamsweg einen Imbiss mit Geschichte. Sein Bosna gilt als legendär.

TAMSWEG. Seit fast einem viertel Jahrhundert ist "Onkel Tom's Hütte" aus Tamsweg nicht mehr wegzudenken. Nach einem schweren Autounfall eröffnete Thomas Prodinger 1996 Tamswegs erste Imbissstube. Heute – 24 Jahre später – hat sich der Imbiss zu einem beliebten Treffpunkt für Jung und Alt entwickelt, der vor allem für seine Bosna bekannt ist.

1994 war ein tragisches Jahr

1994 war ein tragisches Jahr für Thomas Prodinger. Mit lediglich 25 Jahren erlitt er auf einer vereisten Fahrbahn einen Autounfall, der sein bisheriges Leben völlig verändern sollte. Der ehemalige Judo-Sportler und gelernte Tischler lag zwei Monate im Koma und musste danach sowohl schreiben als auch lesen, gehen und reden von Grund auf neu lernen. Zwar erholte sich Prodinger vom Unfall, konnte jedoch danach weder seinen Beruf als Tischler ausüben noch weiterhin Judo betreiben. Nach kurzer Tätigkeit in der Post entschied er sich 1996 einen Imbisswagen für acht Jahre zu pachten und sich selbstständig zu machen. Die Idee fruchtete! Nach Ablauf des Pachtverhältnisses kaufte er das Grundstück und baute dort einen neuen Imbiss auf, der sich bis heute großer Beliebtheit erfreut. "Bei mir ist jeder willkommen! Ich habe viele Stammkunden, die gerne in meinen Imbiss kommen, da er ein Treffpunkt ist. Hier kann man gut essen und trinken und sich dabei in der Runde unterhalten. Vor kurzem wurde sogar ein Geburtstag im Imbiss gefeiert", so Prodinger.

Was die Kulinarik anbelangt, so wird in Onkel Tom's Hütte vor allem der Bosna gerne bestellt.
  • Was die Kulinarik anbelangt, so wird in Onkel Tom's Hütte vor allem der Bosna gerne bestellt.
  • hochgeladen von Andrea Jerkovic

Von Montag bis Freitag steht er von morgens bis abends in seiner Imbisstube und verköstigt seine Gäste. Sein altes Handwerk fehlt ihm dabei nicht, wie erzählt: "Der Umgang mit den Leuten macht mir einfach Spaß", sagt Onkel Tom. "Es ist ein gutes Gefühl, wenn die Leute zufrieden sind und gerne wiederkommen. Meine Tätigkeit ist sehr abwechslungsreich, wenn auch manchmal etwas anstrengend. Da ich ein Ein-Personen-Unternehmen führe, mache ich vom Einkaufen übers Kochen, Bedienen und Putzen alles selbst. So ist es auch keine Seltenheit, dass ich manchmal erst um zehn Uhr abends nach Hause komme. Am Wochenende habe ich jedoch geschlossen und so auch Zeit, um mich sportlich zu betätigen. Zwar kann ich den Judo-Sport nicht mehr ausüben, aber dafür gehe ich gerne Rad und Motorrad fahren, wandern und im Winter findet man mich natürlich auf der Piste."

Sein Bosna ist bekannt

Unter der Woche wird jedoch fleißig gearbeitet und an der richtigen Rezeptur gefeilt. Was die Kulinarik anbelangt, so wird in Onkel Tom's Hütte vor allem der Bosna gerne bestellt. Dies hat auch seinen Grund, wie Prodinger verrät, denn seine Spezialität bereitet er nach ,,eigenem Rezept und mit viel Liebe zu". Dies soll auch in Zukunft so bleiben: "Ich mache meine Arbeit wirklich gerne und habe vor bis zu meiner Pension weiter zu machen."

Wordrap mit Onkel Tom

  • Lieblingsessen: Bosna
  • Lieblingsgetränk: Bier
  • Vegetarisch oder Fleisch: Fleisch
  • Tee oder Kaffee: Kaffee
  • Lieblingsschauspieler: Jean-Claude Van Damme

>> Mehr News aus dem Lungau findest du >>HIER<<

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Andrea Jerkovic aus Lungau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen