Elf verdiente Lungauer Einsatzkräfte ausgezeichnet

Die geehrten Lungauer mit LH Haslauer (4. v. li.), Bgm. Gappmayer (li.), Bgm. Eder (re.) und Rettungs-Bezirkskommandant Schilcher (2. v. re.).
Foto: Franz Neumayr  LMZ      23.1.2018
8Bilder
  • Die geehrten Lungauer mit LH Haslauer (4. v. li.), Bgm. Gappmayer (li.), Bgm. Eder (re.) und Rettungs-Bezirkskommandant Schilcher (2. v. re.).
    Foto: Franz Neumayr LMZ 23.1.2018
  • Foto: LMZ/Franz Neumayr
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

LUNGAU. Elf im Rettungswesen engagierte Personen aus dem Lungau zeichnete Landeshauptmann Wilfried Haslauer im Beisein von Landesrätin Martina Berthold bei einem Festakt in der Salzburger Residenz am Dienstag (23. Jänner) mit Rettungsmedaillen des Landes aus. Insgesamt wurden 56 Salzburger Rettungskräfte bei diesem Festakt, dem auch der Lungauer Bezirksrettungskommandant Anton Schilcher, der Lungauer Regionalverbands-Obmann Bgm. Wolfgang Eder sowie dessen Stellvertreter, Bgm. Georg Gappmayer, beiwohnten, gewürdigt.

Medaille für 40 Jahre im Rettungswesen

Die Feuerwehr- und Rettungs-Medaille für 40-jährige verdienstvolle Tätigkeit im Rettungswesen erhielten Hauptsanitätsmeister Herbert Bacher (Bezirksstelle Lungau), Hauptzugsführer Peter Prodinger (Bezirksstelle Lungau) und Abteilungskommandant Roman Strassmayr (Bezirksstelle Lungau).

Medaille für 25 Jahre im Rettungswesen

Die Feuerwehr– und Rettungs-Medaille für 25-jährige verdienstvolle Tätigkeit im Rettungswesen erhielten Oberzugsführer Herbert Elshuber (Bezirksstelle Lungau), Kolonnenkommandant Rupert Grießner (Bezirksstelle Lungau), Bereitschaftskommandant Manfred Kessler (Bezirksstelle Lungau), Hauptzugsführer Wolfgang Kofler (Bezirksstelle Lungau), Abteilungskommandant Peter Koller (Bezirksstelle Lungau), Kolonnenkommandant Reinhold Piringer (Bezirksstelle Lungau), Sanitätsmeisterin Christa Pritz (Bezirksstelle Lungau), Sanitätsmeister Ferdinand Schilcher (Bezirksstelle Lungau).

Das Rote Kreuz Salzburg

Das Salzburger Rote Kreuz wurde 1909 gegründet. Daraus entwickelte sich bis heute ein flächendeckender Rettungs- und Notfalldienst mit 2.300 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, 200 hauptberuflich Tätigen und 250 Zivildienern in neun Bezirksstellen und 28 Ortsstellen. Zusammen leisten sie laut dem Landesmedienzentrum (LMZ) jährlich rund eine Million Einsatzstunden. Nahezu jede zweite Person im Land Salzburg beanspruche die Dienste des Roten Kreuzes. Dazu zählten acht Seniorinnen- und Seniorenhäuser, ein Tageszentrum, die Hauskrankenpflege, Essen zu Hause mit mehr als einer viertel Million Mahlzeiten pro Jahr sowie zahlreiche Transporte, davon an die 200.000 Krankentransporte. Die mehr als 200 Fahrzeuge des Salzburger Roten Kreuzes legen laut dem LMZ zusammen pro Jahr rund sechs Millionen Kilometer zurück.

____________________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über aktuelle Stories in deinem Bezirk informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt’s hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen