08.09.2014, 00:00 Uhr

Kinder unterschiedlicher Herkunft lernten gemeinsam in St. Michael

1
Martin, Belma, Szonja mit Betreuerin Katarina Koller. (Foto: Roland Holitzky)
ST. MICHAEL (pjw). Unter dem Motto "Fit für den Schulstart" fanden in den Räumlichkeiten der Gemeinde St. Michael, in den letzten Ferienwochen die Lernferien des Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) statt. Im Rahmen dessen wurden 14 Kinder mit und ohne Migrationshintergrund in den Bereichen Kompetenzentwicklung, Sprachvermittlung und soziale Integration gefördert.

Förderung sozialer Integration und Sprachkompetenz

"Im Mittelpunkt der zweiwöchigen Lernferien standen die fachliche Vorbereitung auf den Schulstart", erklärt Bahri Trojer, ÖIF-Integrationskoordinator per Aussendung. Er führt aus: "Mit Wortschatzübungen und dem Schreiben von Aufsätzen wurden die Kinder auf die nächste Schulstufe vorbereitet. Ein weiteres zentrales Thema war die Weiterentwicklung der Sprachkompetenz insbesondere für Kinder mit nichtdeutscher Muttersprache." Trojer betont: "Das aktive Zusammenarbeiten von Kindern unterschiedlicher Herkunft ist ein wichtiger Bestandteil dieses ÖIF-Projekts."
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentarausblenden
77.443
Josef Lankmayer aus Lungau | 08.09.2014 | 00:09   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.