22.09.2014, 11:31 Uhr

Sperrgebiet für Bienen in Tamsweg

TAMSWEG (pjw). Ein Sperrgebiet in dem Bienentransporte nicht erlaubt sind, wurde in Tamsweg eingerichtet. Betroffen ist das Zentrum von Sauerfeld bis zum östlichen Tamsweger Marktrand (Griesgasse), wie Bezirksimker-Obmann Leonhard Gruber informiert. Der Grund dafür ist ist eine Bienenkrankheit – die Faulbrut, die laut Gruber völlig ungefährlich für Menschen sei und und keine Auswirkung auf die Honigqualität habe. Vor zirka 15 Jahren sei die Faulbrut im Lungau zuletzt aufgetreten, in anderen Regionen trete sie viel öfter auf, so Gruber, er sich viel mehr Sorgen über einen neuen Parasiten macht, der in den letzten Tagen das erste Mal in Europa nachgewiesen worden sei – der sogenannte „kleine Beutenkäfer“. "Es ist zu befürchten, dass dieser Käfer mit dem Transport von Obst aus Italien demnächst auch bei uns sein wird", sagt Leonhard Gruber.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.