21.09.2014, 21:30 Uhr

Ein kämpferischer Sieg des UFCV Altenmarkt/Zauchensee.

Christoph Joham, Christoph Keinprecht, Floris Sillevis, Mario Lürzer, Peter Mauch, Arsim Deliu

Die ersatzgeschwächten aber kampfstarken Altenmarkter siegten verdient.
UFC Altenmarkt/Zauchensee : FC Zell am See 4:1 (2:0).

Altenmarkt (ga). Obwohl Altenmarkt 7 Spieler der Kampfmannschaft vorgeben mussten siegten sie verdient. Die Altenmarkter boten eine kampfstarke Leistung und spielten wie aus einem Guss. Die Pinzgauer scheiterten am magischen Abwehrdreieck Daniel Reiter, Karl Lechner und Christoph Keinprecht. Die gesamte Mannschaft hielt sich genau an die vorgegeben Taktik von Trainer Arsim Deliu und bot eine ausgezeichnete Leistung. Christoph Keinprecht brachte Altenmarkt bereits in der 12“ mit 1:0 in Führung. Florian Sillevis erhöhte in der 34“ auf 2:0. In der 76“ erhöhte Topscorer Mario Lürzer auf 3:0 für Altenmarkt. Radomir Cetojevic gelang in der 84“ das 1:3 für Zell am See ehe Peter Mauch den Endstand von 4:1 für Altenmarkt ein netzte. „Am 16.Zehner war Schluss für uns“, meinte ein enttäuschter Pinzgauer Fan. „Unsere Burschen, obwohl wir insgesamt Stammspieler ersetzen mussten, und daher 4 Spieler aus der zweiten Mannschaft zum Einsatz kamen, haben wir verdient gewonnen. Die ganze Mannschaft bot eine ausgezeichnete kämpferische Leistung und wir haben verdient gewonnen. Die vorgegebene Taktik von Trainer Arsim Delius wurde genau eingehalten“, erklärte mit Freude der sportliche Leiter Rochus Wieser von Altenmarkt/Zauchensee.
Tore: Christoph Keinprecht 12“, Floris Sillevis 34“, Mario Lürzer 76“, Peter Mauch 90“; Radomir Cetojevic 84“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.