22.09.2014, 11:52 Uhr

Lungauer beim Jungfraumarathon

Hannes Santner und Werner Hinterberger. (Foto: Santner)
Nach der erfolgreichen Teilnahme beim Red-Bull-Dolomitenmann vor einer Woche bestritt der Unternberger Werner Hinterberger gemeinsam mit Hannes Santner, ebenfalls aus Unternberg, am 13. September, bei herrlichem Herbstwetter den diesjährigen Jungfraumarathon im Schweizer Interlaken.

Dabei ist eine Marathondistanz über 42 Kilometer mit 1800 Höhenmetern entlang der Lauberhornabfahrt in Teils sehr selektivem Gelände bis zur Kleinen Scheidegg zu bewältigen.

Werner Hinterberger belegte in einer Zeit von 4h 25 min. den 99. Rang in seiner Altersklasse, Hannes Santner mit einer Zeit von 4h 07 min. den 52. Rang in seiner Altersklasse. Insgesamt waren über 4.200 Läufer am Start.

"Nach dem leicht ansteigenden Halbmarathon geht es ab Lauterbrunnen noch circa 1600 Höhenmeter vorbei an Wengen bis ins Ziel steil bergauf. Trotz der heftigen Strapazen wird man durch die einmalige Bergkulisse von Eiger, Mönch und Jungfrau belohnt", so Hinterberger. "Kurz nach Wengen witterte ich die Chance, sogar eine Zeit unter 4 Stunden laufen zu können, doch im letzten Schlussanstieg, von Wadenkrämpfen geplagt, war an dem heutigen Renntag nicht mehr drin", so Santner. “Ein perfekt organisiertes Rennen! Selbstverständlich sind wir im nächsten Jahr wieder dabei”, sind sich die zwei Lungauer einig.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.