Hochwasserschutz
Baubeginn für Rückhaltebecken in Sigleß

Präsentierten das Hochwasserschutzprojekt: SPÖ-Bezirksobmann Posch, Vizebgm. Kitzinger, LR Dorner und Bgm. Kutrovatz
2Bilder
  • Präsentierten das Hochwasserschutzprojekt: SPÖ-Bezirksobmann Posch, Vizebgm. Kitzinger, LR Dorner und Bgm. Kutrovatz
  • Foto: LMS
  • hochgeladen von Christian Uchann

Erleichterung in Sigleß: Mit dem Bau eines Rückhaltebeckens soll der Schutz des verbauten Gebiets vor 100-jährigen Hochwasserereignissen des Edlesbaches sichergestellt werden.

SIGLESS. „Wir waren in den vergangenen Jahren immer wieder von Überflutungen betroffen. Die Umsetzung dieser Hochwasserschutz-Maßnahme war und und ist für mich eine Herzensangelegenheit. Ich bin sehr froh und dankbar, dass wir mit Unterstützung von Land und Bund nun endlich starten können“, zeigt sich Bgm. Josef Kutrovatz erfreut.

„Bevölkerung kann wieder ruhig schlafen“

Auch Vizebgm. Ulrike Kitzinger ist erleichtert über den baldigen Startschuss. „Mit dem Bau des Dammes wird Regenwasser zurückgehalten. Es fließt nur so viel Wasser in den Edlesbach, wie dieser verträgt. Damit haben wir in Zukunft kein Problem mehr mit Überschwemmungen – unsere Bevölkerung kann dann wieder ruhig schlafen“, so Kitzinger.
Unwetter sorgen in Sigleß immer wieder zu Überflutungen. Besonders heftig erwischte es die Gemeinde zuletzt im Mai 2019 oder auch im Mai 2016, als viele Straßen unter Wasser standen.

Durch die Errichtung des Rückhaltebeckens am Edlesbach soll die Gemeinde vor einem 100-jährlichen Hochwasserereignis geschützt sein.
  • Durch die Errichtung des Rückhaltebeckens am Edlesbach soll die Gemeinde vor einem 100-jährlichen Hochwasserereignis geschützt sein.
  • Foto: Gd. Sigleß
  • hochgeladen von Christian Uchann

615 Meter lang, 5,1 Meter hoch

Durch die Errichtung eines Hochwasserrückhaltebeckens – 615 m langer Damm mit einem Retentionsraum von rund 135.000 m³ – am Edlesbach soll der Schutz des verbauten Gebiets von Sigleß vor Hochwasserereignissen des Edlesbachs sichergestellt werden. Die Dammhöhe beträgt an der höchsten Stelle rund 5,1 Meter.

Kosten: 2,7 Millionen Euro

Im Ortsraum beträgt die Abflusskapazität rund 6 m³/s, so dass mit Zuflüssen aus Zwischeneinzugsgebieten in Zukunft der 100-jährliche Hochwasserschutz des Edlesbachs in Sigleß hergestellt wird. Die Kosten belaufen sich inklusive Begleitmaßnahmen auf rund 2,7 Millionen Euro. Davon trägt der Bund 50 Prozent, 40 Prozent übernimmt das Land und 10 Prozent die Gemeinde.

Hochwasserereignisse im Bezirk Mattersburg
Rückhaltebecken werden nicht reichen
Präsentierten das Hochwasserschutzprojekt: SPÖ-Bezirksobmann Posch, Vizebgm. Kitzinger, LR Dorner und Bgm. Kutrovatz
Durch die Errichtung des Rückhaltebeckens am Edlesbach soll die Gemeinde vor einem 100-jährlichen Hochwasserereignis geschützt sein.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen