Volksschule Pöttsching
Freud und Leid liegen nah beisammen

Die Kinder der Volksschule Pöttsching sind enttäuscht
7Bilder
  • Die Kinder der Volksschule Pöttsching sind enttäuscht
  • Foto: VS Pöttsching
  • hochgeladen von Doris Pichlbauer

Die Freude der Kinder der Volksschule Pöttsching über die neuen Schulmöbel währte leider nicht lange.

PÖTTSCHING. Die Enttäuschung bei den Kindern der Volksschule in Pöttsching ist groß. Ihr liebevoll gepflegter Schulgarten wurde mutwillig zerstört und der Enzo (Sitzmöbel) mit Erde beschmiert. Das ganze Jahr über kümmern sich die Schüler liebevoll um den Schulgarten. Blumenzwiebel werden gepflanzt, gehegt und gepflegt. Die Kinder freuen sich auf die Zeit in der all die Arbeit belohnt wird und die blumigen Schützlinge zu blühen beginnen.
"Die Kinder, die Pädagoginnen und die Eltern haben Zeit und Geld investiert, um den Schülerinnen und Schülern hautnah Natur näher zu bringen. Schade, dass die Wertschätzung, die wir den Kindern täglich vermitteln möchten, hier buchstäblich mit Händen und Füßen getreten wurde", ist man an der Volksschule Pöttsching enttäuscht.

Freude über neue Möbel

Groß war zuvor die Freude bei den Kindern der Volksschule als sie ihre neuen Schulmöbel in Empfang nehmen konnten. Mit ergonomisch guten Sesseln und Tischen wurde in die Gesundheit der Kinder investiert. Die Gemeinde und vor allem die Gemeindearbeiter unterstützten den Wechsel der Schulmöbel tatkräftig. Der Wechsel der Schultische und Stühle war für die Ferien geplant, musste aber aufgrund eines Lieferverzugs in einer "Nacht und Nebelaktion" durchgeführt werden.
Der Elternverein macht den Kindern zusätzlich mit einer neuen Leseecke eine große Freude. Denn Lernen macht in einem Umfeld, in dem man sich wohlfühlt, einfach viel mehr Spaß.

Autor:

Doris Pichlbauer aus Mattersburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen