Corona-Virus
Verdacht auf Delta-Variante im Bezirk Mattersburg

Die von der WHO als „besorgniserregende“ eingestufte Delta-Variante könnte nun auch den Bezirk Mattersburg erreicht haben.
  • Die von der WHO als „besorgniserregende“ eingestufte Delta-Variante könnte nun auch den Bezirk Mattersburg erreicht haben.
  • Foto: ktsdesign/panthermedia
  • hochgeladen von Franz Tscheinig

Im Bezirk Mattersburg besteht bei fünf Fällen der konkrete Verdacht auf die Delta-Variante (B1.617.2).

BEZIRK MATTERSBURG. Die betroffenen Personen, davon drei aus dem Umfeld des SC Bad Sauerbrunn, sowie sämtliche Kontaktpersonen sind behördlich abgesondert. Von der Gesundheitsbehörde wurden alle notwendigen Maßnahmen gesetzt.
Wie man von Seiten des Fußballvereins bekannt gibt wurde "eine Spielerin aus Rohrbach auf einer Party in ihrer Heimatgemeinde von einem Urlaubsheimkehrer von den Malediven angesteckt". "Der Cluster befindet sich in Rohrbach. Alle Spielerinnen und der Trainerstab der Damenmannschaft des SC Bad Sauerbrunn wurden negativ getestet und hatten keinen Kontakt mit anderen Mannschaften", betont Obmannstellvertreter Arnold Lackner.

Wer hatte Kontakt zu SC Bad Sauerbrunn-Mannschaften?

Personen, die im Kontakt zu den Fußballmannschaften des SC Bad Sauerbrunn und deren Umfeld stehen, sind aufgerufen, ihren Gesundheitszustand zu beobachten und bei Symptomen die kostenlose Gesundheitsberatung 1450 anzurufen. Als Vorsichtsmaßnahme wird für die Bevölkerung im Umfeld des SC Bad Sauerbrunn eine Testung auf freiwilliger Basis angeboten.

PCR-Teststation in der Genussquelle Bad Sauerbrunn

Dazu wird eine PCR-Teststation in der Genussquelle Bad Sauerbrunn am Mittwoch, dem 23. Juni 2021, von 13 bis 18 Uhr eingerichtet. Die Anmeldung zu den Tests erfolgt vor Ort. Die Testung beschränkt sich nicht nur auf Bad Sauerbrunn, sondern auch auf das Umfeld der Fußballmannschaften – auch alle bereits Geimpften sind eingeladen, sich testen zu lassen.

Abstriche werden von AGES in Wien überprüft

Derzeit befinden sich die Abstriche der positiv Getesteten bei der Sequenzierung des Virusstammes. Die Bevölkerung ist aufgerufen, die gebotenen Vorsichtsmaßnahmen, wie Abstandhalten, das Tragen von FFP2-Masken und das Meiden von sozialen Kontakten zu beachten. Das Land Burgenland empfiehlt allen Burgenländerinnen und Burgenländern, das Impfangebot des Landes wahrzunehmen.
Die Delta-Variante (B1.617.2) wird von der WHO aufgrund ihrer hohen Ansteckungsgefahr als „besorgniserregende Variante“ eingestuft und von der Forschung genau beobachtet.
Weiterführende Informationen zum Thema Coronavirus:www.burgenland.at/coronavirus

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen