Neue Agentur der Stadt Wien: Kampf gegen Leerstand

Die Agentur "Kreative Räume" der Stadt Wien vernetzt Hausverwalter mit Künstlern.
  • Die Agentur "Kreative Räume" der Stadt Wien vernetzt Hausverwalter mit Künstlern.
  • Foto: Fürthner/CoSpace
  • hochgeladen von Andrea Peetz

WIEN. Neues Leben für ungenutzte Geschäftslokale: Die neue Agentur "Kreative Räume" der Stadt Wien soll private Hausverwalter oder Immobilienentwickler mit Künstlern und Start-ups zusammenbringen.

In einem zweistufigen Ausschreibungsverfahren wurden nun die Betreiber für die neue Leerstandsagentur fixiert: Das Team Ula Schneider und Sonja Schön von SOHO in Ottakring und das Designbüro Kohlmayr/Lutter/Knapp vermitteln zwischen Kreativen und der Immobilienbranche. "Die Stadt will ein Instrument schaffen, das mehr Bewusstsein für die Zwischennutzung von Leerständen aufbaut", so Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny.

Suche nach Standort läuft

In den nächsten Monaten sollen die Strukturen und die Marke „Kreative Räume“ aufgebaut und ein fixes Büro gefunden werden. Gesucht wird ein möglichst leicht erreichbarer Standort. Starten soll der Betrieb der Leerstandsagentur dann offiziell im Mai.

450.000 Euro sind für die Serviceagentur budgetiert. Die Finanzierung übernehmen zu gleichen Teilen die Geschäftsgruppen Kultur, Stadtentwicklung und Wirtschaft. Vorerst ist das Projekt auf drei Jahre angelegt. Danach werde evaluiert, wie es weitergeht, so Andreas Mailath-Pokorny.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen