Zwischennutzung

Beiträge zum Thema Zwischennutzung

"Wir haben den Leerstand in einem prekären Zustand übernommen und einen Ort des Miteinanders und des Austausches für Innsbrucks Bevölkerung und Ihre Besucherinnen und Besuchern geschaffen", "Reich für die Insel" über den Pavillon.
2

Polit-Ticker
Kulturelle Pavillon-Bilanz und Wohnraumnutzung

INNSBRUCK. Eine umfangreiche kulturelle Bilanz der Pavillon-Nutzung legt die Initiative "Reich für die Insel" vor. Leerstehende Gebäude der NHT und IIG sollen vorübergehend als Wohnraum genutzt werden, schlagen die Innsbrucker Grünen vor. Pavillon-Nutzung"In Zeitraum vom Herbst 2019 bis heute wurden von uns mithilfe zahlreicher Mitwirkenden unter anderem folgende Ausstellungen und Kulturveranstaltungen realisiert (chronologisch)", präsentieren die Organisatorinnen und Organisatoren von "Reich...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Viele Geschäfte auf der Landstraßer Hauptstraße stehen leer. Eine Chance also für kreative Zwischennutzung.
Aktion 2

Problem und Chance zugleich
Was tun gegen den Leerstand im 3. Bezirk?

Leerstehende Lokale und Grätzel sollten belebt werden. Im 3. Bezirk gibt es bei kreativen Lösungen noch Luft nach oben. WIEN/LANDSTRASSE. Schlendert man die Landstraßer Hauptstraße entlang, bietet sich einem ab dem Rochusmarkt ein eher trauriges Bild. Zwischen Kundmanngasse und Hintzerstraße ist aus vielen Geschäften das Leben gewichen. Wird der Leerstand durch Corona im 3. Bezirk zum Problem? Die bz hat nachgefragt. Der Uhrenhändler Miksche, eine Kleiderboutique und der ehemalige Tom Tailor...

  • Wien
  • Landstraße
  • Hannah Maier
Das Haus in der Lindengasse 40 hat eine bewegte Geschichte hinter und viel Ungewissheit vor sich.
3

Leerstehendes Gebäude
Großes Rätselraten um die Lindengasse 40

Die ehemalige Parteizentrale der Grünen in der Lindengasse 40 steht schon seit 2019 leer. Warum weiß eigentlich keiner so genau. Doch was passiert weiter mit dem Gebäude? WIEN/NEUBAU. Das Haus in der Lindengasse 40 hat schon eine bewegte Vergangenheit hinter sich. Einst erbaut als Wohnhaus des jüdischen Stoffhändlers Albert Pollak, wurde es von den Nationalsozialisten enteignet, nach dem Krieg an die Erben von Pollak zurückgegeben und an die Uniqa-Versicherung verkauft. Haus mit Historie 1992...

  • Wien
  • Neubau
  • Sabine Krammer
Johann Moser, Anke Stern, Gabriela Sonnleitner, Michael Kleinbichler, Magdalena Geppel, Klaus Schwertner (v.l.)
4

Ungargasse
"magdas Hotel" eröffnet 2022 im Dritten

Im "magdas Hotel" erhalten Menschen mit Fluchthintergrund Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt. LANDSTRASSE. 2015 eröffnete die Caritas am Prater das erste Social Business-Hotel Österreichs. Menschen mit Flucht- und Migrationserfahrung machen Wien seither um ein Hotel weltoffener. "Für Menschen mit Fluchthintergrund ist es in Österreich nach wie vor schwierig, Arbeit zu finden. In ’magdas Hotel’ erhalten sie Zugang zum Arbeitsmarkt und werden selbst zu Gastgebern", so Klaus Schwertner,...

  • Wien
  • Landstraße
  • Yvonne Brandstetter
Die nicht genutzte Parkgarage in der Deinhardssteingasse wird zur "Garage Grande – Raum für gutes Klima".
1

Gemüse statt Abgase
Ideen für morgen in einer Garage von gestern

Ein leer stehendes Parkdeck wird für drei Jahre zwischengenutzt und den Ottakringern zugänglich gemacht. OTTAKRING. In der "Garage Grande" wird gemeinsam experimentiert und ausprobiert – und zwar jede Menge spannende Dinge rund um das Thema "Begrünung der Stadt". Der Startschuss dazu ist Anfang Juli gefallen. Die "Garage Grande" steht allen Interessierten immer donnerstags von 15 bis 19 Uhr offen. Das Team der Gebietsbetreuung Stadterneuerung (GB*) ist dann vor Ort und informiert über das...

  • Wien
  • Ottakring
  • Michael J. Payer
Bei der Eröffnung: Bezirksvorsteher Markus Reiter (3.v.l.), Bezirksvorsteher-Stellvertreterin Isabelle Uhl (3.v.r), Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal (2.v.r.) und Bezirksvorsteher-Stellvertreter Gallus Vögel (r.).
3

Zwischennutzung startet
Neues Leben für das Sophienspital

Ab heute öffnet der Grünraum des ehemaligen Sophienspitals. Die Zwischennutzung des Erholungsraums „WEST“ macht das Areal zum Kulinarik- und Kultur-Hotspot. NEUBAU. Der 7. Bezirk bekommt neuen Freiraum: Am Donnerstag, 4. Juni fiel der offizielle Startschuss für die Zwischennutzung des Areals des ehemaligen Sophienspitals durch das „WEST“ – und macht damit einen Teil des Geländes zur Drehscheibe für die Kreativszene. Mit Food Trucks und „Wohnen auf Zeit“ wird das Areal zum neuen Treffpunkt in...

  • Wien
  • Andrea Peetz
Bezirksvorsteher Markus Reiter, Gemeinderat Peter Kraus, Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal und Bezirksvorsteher-Stellvertreter Gallus Vögel (v.l.).
1 2

Zwischennutzung und Wohnbau
So geht's mit dem ehemaligen Sophienspital weiter

Bevor beim Sophienspital mit dem Umbau begonnen wird, gibt es ein Projekt zur Zwischennutzung. NEUBAU. Seit 2017 ist das ehemalige Sophienspital in der Apollogasse schon geschlossen, nun kehrt bald Leben in das Gebäude ein: Auf dem Gelände des 13.000 Quadratmeter großen Areals entstehen in Zukunft 180 geförderte Wohnungen und eine Ganztagsvolksschule. Darüber hinaus sind Kindergärten und viele zusätzliche Flächen für Pop-up-Stores und Arbeitsplätze geplant. Spätestens 2022 soll mit dem Umbau...

  • Wien
  • Neubau
  • Hannah Maier
Hilfe für die Belebung der Gierstergasse: Thomas Brödl sucht Interessenten für eine Zwischennutzung.

Leerstände in der Gierstergasse
Belebt unsere Gierstergasse

Für die leer stehenden Erdgeschoß-Lokale will Bezirksrat Thomas Brödl eine Zwischennutzung. MEIDLING. Zwischen Schönbrunner Straße und Arndtstraße erstreckt sich auf rund 150 Metern die Gierstergasse. In der Früh und am Abend strömen die Menschen durch, denn das kleine Gässchen liegt genau zwischen der U4- und U6-Station sowie dem Meidlinger Markt. "Vor 25 Jahren war die Gierstergasse eine blühende Straße", weiß Sabina Naßner-Nitsch, die hier ihre Werkstatt hat. "Seitdem wurde es aber immer...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Das Schaufenster in der Kalvarienberggasse 26 wird laufend vom Kulturverein "Shizzle" betreut.
2 2

Hernals: Kunst gegen leere Geschäfte

Erste Projekte kann das Büro für Leerstandsaktivierung in Hernals vorweisen. Aber: Es ist noch viel zu tun. HERNALS. Vor ziemlich genau einem Jahr hat "Kreative Räume Wien – Büro für Leerstandsaktivierung" die Arbeit in Hernals aufgenommen. Mehr als 70 leerstehende Gassenlokale wurden in den ersten Monaten im Bereich zwischen dem Gürtel und der Vorortelinie erhoben. Erstes Fazit: Ab Elterleinplatz stadtauswärts gibt es häufiger freie Flächen. Die bz hat nachgefragt, was bis jetzt passiert ist...

  • Wien
  • Hernals
  • Anja Gaugl
Die Markterei sucht nach einem neuen Standort.
2

Marktschluss für die Markterei

Die Alte Post wird zu einem Hotel umgebaut. Die Markterei soll an einem anderen Ort bestehen bleiben. INNERE STADT. Nach zwei erfolgreichen Jahren ist die Markterei ab 17. Juni wieder Geschichte. "Uns war von Anfang an klar, dass es sich bei der Alten Post nur um ein Zwischennutzungsprojekt gehandelt hat. Mit diesem Wissen sind wir 2015 gestartet und haben überhaupt nur mit einer Nutzung bis 2016 gerechnet", so Thomas de Martin. Gemeinsam mit Mira Poetscher und Astrid Hauss ist er für den...

  • Wien
  • Landstraße
  • Paul Martzak-Görike
Das Café Cobenzl hat wieder geöffnet.
3 2

Nach Kündigung für alten Pächter: Café am Cobenzl hat wieder offen

Die Räumlichkeiten werden in Form einer Zwischennutzung über den Sommer geöffnet. Parallel dazu geht die Suche nach einem Pächter weiter. DÖBLING. Ab sofort kann man im verglasten Pavillon am Cobenzl wieder Kaffee und Kuchen genießen. Nur etwas mehr als zwei Monate, nachdem der vorige Pächter zwangsgeräumt wurde, hat die Gaststätte heute in Form einer Zwischennutzung wieder geöffnet. Organisiert wird das Ganze vom Event-Dienstleister Designbar – Good Life GmbH des Gastronomen Jürgen Bauer....

  • Wien
  • Döbling
  • Christine Bazalka
Ausstellung im Birdhouse.
1 7

"Birdhouse": Zwischennutzung statt Leerstand

Raum leer? Raum her! Zwischennutzungskonzepte schaffen leistbare Büros und Ateliers in Wien. Das "Birdhouse" in der Auerspergstraße zeigt, wie man das Potenzial von ungenutzten Objekten ausschöpfen kann. JOSEFSTADT. "Man kann aus allem noch was machen." – Um diesen Gedanken geht es NEST, der Agentur für Leerstandsmanagement. Es gebe für jeden Zustand eines Hauses Nutzer. Man müsse nur das richtige Objekt mit den richtigen Leuten zusammenbringen, sagt Angie Schmied von NEST. So etwa in der...

  • Wien
  • Favoriten
  • Theresa Aigner
Reininghaus von oben: Auf 54 Hektar entsteht hier im Westen von Graz ein neuer Stadtteil für mehr als 10.000 Bewohner.
1 2

Reininghaus braucht eine konsequente Kooperation aller Beteiligten!

Beteiligungsexpertin Barbara Hammerl vom Stadtlabor glaubt, dass Neues auch nur durch das Einbeziehen neuer Partner gelingen kann. Mit 1. Jänner 2016 hatte Graz exakt 282.479 Einwohner, ein Jahr davor waren es noch 276.526 und damit fast 6.000 Menschen weniger, die ihren Hauptwohnsitz in der Stadt angemeldet hatten. Glaubt man aktuellen Prognosen, soll dieser Trend anhalten, weshalb auch der Bedarf nach neuem Wohnraum in der steirischen Landeshauptstadt stetig steigt. Als Reaktion auf diese...

  • Stmk
  • Graz
  • Max Daublebsky
Die Agentur "Kreative Räume" der Stadt Wien vernetzt Hausverwalter mit Künstlern.

Neue Agentur der Stadt Wien: Kampf gegen Leerstand

Belebung für leere Immobilien: Neue Agentur "Kreative Räume" der Stadt Wien startet im Mai. WIEN. Neues Leben für ungenutzte Geschäftslokale: Die neue Agentur "Kreative Räume" der Stadt Wien soll private Hausverwalter oder Immobilienentwickler mit Künstlern und Start-ups zusammenbringen. In einem zweistufigen Ausschreibungsverfahren wurden nun die Betreiber für die neue Leerstandsagentur fixiert: Das Team Ula Schneider und Sonja Schön von SOHO in Ottakring und das Designbüro...

  • Wien
  • Meidling
  • Andrea Peetz
StR Karl Schmid, StR Roland Honeder, Fachoberinspektor Gerhard Kührer, Reg.Rat Amtsdirektor Wolfgang Lehner, Leiter Militärservicecenter 4 des Militärischen Immobilienmanagementzentrums, Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager

Zwischennutzung geplant: Schlüsselübergabe in Kaserne

Die Stadtgemeinde hält nun die Schlüssel zur Errichtung eines neuen städtischen Wirtschaftshofs sowie einer städtischen öffentlichen Hochgarage in der Hand. KLOSTERNEUBURG (red). Nach dem Ankauf einer Fläche von rund 23.000 m2 zur Errichtung des Wirtschaftshofes fanden sich Stadtgemeinde und Schlüsselmeister nun auf dem Kasernengelände zur feierlichen Übergabe ein. Der frische Wind, der hier auf dem Areal der ehemaligen Magdeburgkaserne bald herrschen soll, war an jenem winterlichen...

  • Klosterneuburg
  • Bettina Talkner
6

Rudolfsheimer Grätzel-Initiative "Nebenan" muss zusperren

Schwendergasse 30: Die Zwischennutzung für die Grätzel-Initiative läuft am 2. November aus. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Nach zehn Monaten ist Schluss: Die Initiative "Nebenan" muss aus der Schwendergasse 30 ausziehen. Der Grund: "Die Nutzung war von Anfang an auf diesen Zeitraum beschränkt, wir durften den Standort nur zwischennutzen. Nun wurde ein regulärer Mieter gefunden, der einziehen wird", sagt Elisabeth Ettmann vom "Nebenan". Stichtag ist der 2. November. "Dann muss geräumt sein", so die...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick

salonfähig II

Salonfähig geht in die zweite Runde! Endlich sind wir wieder da, in neuer Frische, mit einer neuen Location, mit altbekannten und neuen Ausstellern und einem neuen musikalischen und künstlerischen Rahmenprogramm. Der PopUp-Markt mit Kreativen und DIYs, diesmal von NEST Agentur für Leerstandsmanagement organisiert, findet im Juni zum zweiten Mal im Alsergrund statt. Am Sonntag, den 7. Juni 2015 ist es soweit. Wir laden von 14:00 bis 20:00 herzlich in die leerstehende Bankfiliale Alserbachstraße...

  • Wien
  • Alsergrund
  • angie schmied

salonfähig Pop-Up-Weihnachtsmarkt

Salonfähig in der Marktgasse 8 In einem zwischengenutzten Erdgeschoßlokal im Alsergrund öffnet ein PopUp-Weihnachtsmarkt an den Adventwochenenden seine Pforten. In entspannter Atmosphäre werden zu DJ-Klängen Mode, Design und Kunsthandwerk von jungen Kreativen und DIYs angeboten. Wer selbst aktiv werden möchte, kann in einem der angebotenen Workshops eigene Geschenke basteln. Junge Gastronom_innen verwöhnen außerdem mit Selbstgekochtem und Getränken, wobei ein Teil der Erlöse zudem einem...

  • Wien
  • Alsergrund
  • angie schmied

Leerstand sucht Zwischennutzung

Wie können Gerwerbetreibende, Kreative, Kulturschaffende preiswerte Räume finden? Es diskutieren Christoph Chorherr, Grüner Gemeinderat, Jutta Kleedorfer, MA 18, Projketkoordinatorin und Clemens Billek, Sprecher der conwert darüber, wie Zwischennutzung auch für Immobilienunternehmen interessant werden kann Die Stadt, Pop-ups und ihre räumliche Erstausstattung. Geschäftsstraßen verändern Gesicht und Charakter. Eine Werbeagentur im Straßenlokal - wie fühlt sich das an? Innenstadtbüro soll und...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Karin Lehmann
Wagenplatzbewohner  Martin Pell und Hans Freitag (v.l.) mit Hund Akita in Martins geräumigem Wagen.
1 1

Seestadt Aspern: Wagenplatz muss der Baustelle weichen

Die Wagenburg Gänseblümchen muss die Seestadt Aspern nach drei Monaten wieder verlassen. DONAUSTADT. (ae). Am 5. April läuft die Nutzungsvereinbarung zwischen der Wagengruppe Gänseblümchen und der Aspern Development AG aus. Räumen die Gänseblümchen dann das Areal nicht, drohen ihnen 500 Euro Strafe pro Tag und letztlich die polizeiliche Räumung. "Ende Dezember haben wir diesen Vertrag abgeschlossen. Aber leider wollten die Eigentümer sich nur auf drei Monate einlassen. Wir hätten uns gewünscht,...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Andreas Edler
Chris Müller (l.) und Franz Magot, Vizepräsident des bayrischen Landtags.

München will von Linz lernen

Wie man Stadtentwicklung innovativ und demokratisch vorantreibt, zeigt die Tabakfabrik in Linz. Die Herangehensweise wird auch international beachtet. Chris Müller und Thomas Diesenreiter von der Tabakfabrik Linz Entwicklungs- und BetriebsgmbH folgen nun einer Einladung der Landeshauptstadt München zum Erfahrungsaustausch. Denn auch in der Dachauer Straße in München soll in Kürze ein Kreativquartier entstehen. Schon im vergangenen Jahr besuchten daher mehrere Delegationen die Tabakfabrik. Das...

  • Linz
  • Nina Meißl
Gekommen, um zu bleiben: Martin Wagner rief das Fluc am Praterstern ins Leben.

Ein Provisorium auf Dauer

Ob Besetzer oder Künstler: Die Zwischennutzung kann in Wien auf Erfolge verweisen Fluc, Flex und Arena: Temporäre oder gar besetzte Einrichtungen haben sich in der Wiener Kulturlandschaft dauerhaft etabliert. Sieben Tage lang wurde der Lobmeyrhof in Ottakring von auto­nomen Aktivisten besetzt – dann wurde er von der Polizei geräumt. Ginge es nach den Vorstellungen der Besetzer, hätte dort ein Kulturzentrum entstehen sollen. Experten loten aus Dass dies nicht vollkommen abwegig gewesen wäre,...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Redaktion Wiener Bezirkszeitung Archiv 01
Noch ist „Betreten verboten“ – aber bald soll diese Baulücke in der Schlossgasse für Kinder- und Jugendliche zugägnlich gemacht werden.

Aus Bauplatz wird Spielplatz

Bezirk will Baulücke in der Schlossgasse anmieten Die brach liegende Baufläche soll für Kinder- und Jugend­projekte genutzt werden. (rb). Geht es nach dem Willen des Bezirks, soll die Baulücke in der Schlossgasse hinter dem Schlossquadrat für Kinder- und Jugendprojekte genutzt werden. Bei der jüngsten Bezirksvertretungssitzung hat die SP einen entsprechenden Antrag eingebracht, der angenommen wurde. Ein vergleichbarer Antrag zur Zwischennutzung des Grundstückes der Berufsschule in der...

  • Wien
  • Margareten
  • Richard Bernato

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.