28.03.2017, 10:53 Uhr

Melks kickender "Feuerpriester"

Priester Daniel Kostrzycki als Feuerwehrmann (1.v.l.) ...

Daniel Kostrzycki aus Neumarkt/Ybbs ist ein wahrer Tausendsassa

NEUMARKT. Dieser Pfarrer hat wahrlich viele Talente: Daniel Kostrzycki, Priester in Neumarkt und St. Martin/Ybbsfeld, ist begeisterter Feuerwehrler und läuft auch bei den Landeswettkämpfen (9er-Gruppe) mit. "Jetzt schaffte ich das begehrte Funkleistungsabzeichen in der Landesfeuerwehrschule in Tulln und das fast mit Höchstnote, nämlich 296 von 300 Punkten", so der Neumarkter. Natürlich engagiert sich der 38-Jährige auch als Feuerwehrkurat (Seelsorger) und steht somit voll im Alltag der Menschen.
Kostrzycki zählt außerdem seit Jahren zu den Stützen der heimischen Priesterfußballnationalmannschaft. Auch mit seinen Ministranten spielt er gerne Fußball, kürzlich führte er sie zu tollen Ergebnissen beim diözesanen Ministrantenturnier. Fit sein muss er: Am Ostermontag läuft er beim großen und anstrengenden Osterlauf in Melk mit, mit drei seiner Kollegen aus der Priesterfußballnationalmannschaft.
Weiters bemerkenswert: Er ist in Niederösterreich einer der ersten Nicht-Österreicher, die zum Dechant (kirchliche Gebietsaufteilung, er ist also der Obere über etwa einen halben Bezirk) ernannt wurden. Daniel ist gebürtiger Pole und bei etlichen Vereinen dabei. Er gilt als lustig und ist selbstverständlich auch bei Faschingsparaden präsent.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.