Einbrecherbande kam mit dem Zug

Zwei Jahre lang war die zehnköpfige Einbrecherbande in Niederösterreich und Wien aktiv. Bei den Beschuldigten handelt es sich um rumänische Staatsangehörige im Alter zwischen 22 und 42 Jahren, die zum Teil einschlägig vorbestraft sind. Sie sollen sich tagsüber in Wien, in leerstehenden Objekten aufgehalten haben und am Abend mit dem Zug zu den Tatorten in Niederösterreich gefahren sein. Die Einbruchsdiebstähle wurden in unterschiedlicher personeller Zusammensetzung verübt. Die Täter schlugen zumeist die Verglasung der Terrassenfenster oder -türen ein, um in die Einbruchsobjekte zu gelangen, und stahlen Schmuck und Bargeld, aber auch teure Elektronikartikel und Kleidung.

Neun bereits in Haft

Alle neun bereits festgenommenen Männer befinden sich in unterschiedlichen Justizanstalten in Österreich in Haft. Die Festnahmen waren im August und September 2017 in Deutsch-Wagram und Wien.
Beim Wohnhauseinbruch am 19. September in Deutsch-Wagram konnten drei der Beschuldigten auf frischer Tat betreten und noch im Einbruchsobjekt von örtlichen Polizeistreifen festgenommen werden. Die Täter wurden bei der Tatausführung vom Besitzer gestört und dieser verständigte sofort die Polizei.
Ein weiterer Beschuldigter ist namentlich bekannt, jedoch noch flüchtig.

Tatort: Neubau und Oberkreuzstetten

Schließlich konnten dieser Tätergruppe folgende Delikte eindeutig zugeordnet werden:
• Wohnhauseinbruchsdiebstahl in 1210 Wien zwischen 10. und 24. September 2016
• 2 Wohnhauseinbruchsdiebstähle in Strasshof an der Nordbahn, Bezirk Gänserndorf, zwischen 13. und 20. September 2016
• Wohnhauseinbruchsdiebstahl in Deutsch-Wagram, Bezirk Gänserndorf, zwischen 13. und 21. September 2016
• Wohnhauseinbruchsdiebstahl in 1140 Wien zwischen 14. und 24. September 2016
• Pkw-Diebstahl in 1210 Wien zwischen 16./17. September 2016
• Wohnhauseinbruchsdiebstahl in Neubau, Bezirk Mistelbach, am 17. November 2016
• 3 Wohnhauseinbruchsdiebstähle in Strasshof an der Nordbahn, Bezirk Gänserndorf, zwischen 19. und 22. November 2016
• Firmeneinbruchsdiebstahl in Wr. Neustadt am 24. Juli 2017
• Wohnhauseinbruchsdiebstahl in 1110 Wien am 11. August 2017
• Wohnhauseinbruchsdiebstahl in Deutsch-Wagram, Bezirk Gänserndorf, am 19. September 2017
• Wohnhauseinbruchsdiebstahl in Oberkreuzstetten, Bezirk Mistelbach, zwischen 7. und 12. Mai 2017


Schaden von 200.000 Euro


Die Beschuldigten zeigten sich bei ihren Einvernahmen zum Teil geständig.
Insgesamt entstand ein Schaden in der Höhe von ca. 200.000 Euro; davon Diebesgut im Wert von etwa 150.000 Euro. Ein Großteil der Beute wurde bei den Hausdurchsuchungen und Festnahmen sichergestellt und konnte wieder an die Opfer ausgefolgt werden. Der in Wien gestohlene Pkw wurde nach kurzer Fahrt in Tatortnähe zurückgelassen.
Den restlichen Teil des Diebesguts sollen die Beschuldigten veräußert haben.
Diese rumänische Tätergruppierung dürfte für weitere Eigentumsdelikte verantwortlich sein. Diesbezügliche Ermittlungen sind noch im Gange.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen