Hohes Lob der englischen Top-Fußballer für Laa

Thermenchef Florian Perteneder, Sport-Stadtrat Christina Nikodym, Toni Pfeffer, Fabio Borini, Jermain Defoe, Brett Baker, Michael Hatz und Stadtrat Roman Neigenfind.
  • Thermenchef Florian Perteneder, Sport-Stadtrat Christina Nikodym, Toni Pfeffer, Fabio Borini, Jermain Defoe, Brett Baker, Michael Hatz und Stadtrat Roman Neigenfind.
  • Foto: Bunzl
  • hochgeladen von Marina Kraft

Der englische Fußballklub Sunderland AFC ist hochzufrieden aus Laa abgereist. Zehn Tage lang wohnte das 45-köpfige Team im Laaer Thermenhotel und trainierte täglich auf der Sportanlage des SC Laa. Außerdem gab es Krafteinheiten im Fitnesscenter Mörth Sports. Nach Aussagen des Teams und vieler Spieler war dieses Trainingscamp das beste Camp, an dem sie jemals teilgenommen haben. Die hochqualitative Infrastruktur in Laa und die schnelle Erreichbarkeit aller Trainingsorte sowie das Service aller Beteiligten wurden hoch gelobt. Neben einigen jungen Spielern, denen man bei diesem Camp eine Bewährungschance gab, waren auch viele Topstars in Laa darunter Jermain Defoe, Jeremain Lens, Patrick Van Aanholt, Fabio Borini oder Younes Kaboul. Chef-Fitnesscoach Adrian Lamb meinte „Wir haben hier optimale Bedingungen vorgefunden, sind jetzt viel fitter und bestens gerüstet für die kommende Saison. Vielen Dank, wir kommen sicher wieder“. Auch die Laaer Stadtpolitik und die Sportland NÖ Koordinatoren Toni Pfeffer und Michael Hatz schauten in Laa vorbei. Die Stadt Laa hat sich damit endgültig zu dem Trainingsstandort schlechthin in Niederösterreich entwickelt. Gemeinsam mit der Agentur IFCS, der Therme Laa, dem Sportland NÖ und dem SC Laa will die Stadtgemeinde Laa diese Trainingslager auch in Zukunft ermöglichen.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Fünf Bezirke in Niederösterreich sind ab Freitag auf der Corona-Ampel Rot.

Corona-Ampel
Fünf Bezirke in Niederösterreich sind jetzt Rot

Die Coronazahlen steigen – das hat nun auch Auswirkungen auf die Corona-Ampel. Mit Freitag springen österreichweit 21 Bezirke auf Rot – fünf davon in Niederösterreich. Betroffen sind St. Pölten (Stadt), Bruck an der Leitha, Mödling, Tulln und Amstetten. Letzteres springt direkt von Gelb auf Rot. NIEDERÖSTERREICH. Am Donnerstag haben Innen- und Gesundheitsministerium erstmals mehr als 2.500 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Gleichzeitig hat Deutschland gegen ganz Österreich – mit...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen