Laa: Trotz Siege Aufstieg knapp verpasst

Johannes Schäffer, Philipp Thalhammer, Michael Thalhammer, Florian Prantl, Dieter Grafendorfer, Patrick Brandstätter, Raphael Müller und Trainer Werner Thalhammer.
  • Johannes Schäffer, Philipp Thalhammer, Michael Thalhammer, Florian Prantl, Dieter Grafendorfer, Patrick Brandstätter, Raphael Müller und Trainer Werner Thalhammer.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Karina Seidl-Deubner

LAA. In Laa war das Team der Polizei Wien zu Gast. Um die Aufstiegschance in die erste Bundesliga zu wahren, mussten die Wiener aber beide Spiele gegen Laa und Münzbach klar gewinnen.
Im Top-Spiel gegen Polizei Wien war Laa in den ersten zwei Sätzen souverän, konzentriertes und fehlerloses Spiel der ganzen Mannschaft. Es wurden dem zahlreichen Laaer Publikum sehenswerte Ballwechsel von beiden Seiten gezeigt. Der 3. Satz war spannend, Polizei lag schon 3:0 vorne, aber Laa ließ nicht locker. Bis 10:10 ein offener Schlagabtausch von beiden Mannschaften, doch Laa konnte auch diesen 3. Satz mit 12:10 für sich entscheiden.

Bittere Siege

Gegen Münzbach kam die Mannschaft im 1. Satz nicht ganz in Nomalform, Münzbach spielte sehr gut und konnten sie diesen Satz verdient mit 11:7 gewinnen. Im 2. Satz aufgewacht, konterte Laa mit gutem Rückschlag und Service mit einem 11:7, der 3. Satz war Formsache. Im 4. Satz wurde es nochmals spannend, Münzbach hielt sehr gut mit, aber auch dieser Satz konnte mit 12:10 gewonnen werden. Ein guter Saisonabschluss mit einer Spitzenleistung vor heimischen Publikum. Unsere Laaer verpassen mit dem guten Ergebnis nur knapp den Aufstieg in die 1. Bundesliga um zwei Sätze, da ja U.Tigers Vöcklabruck nicht in die 1. Bundesliga aufsteigen darf.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen