12.02.2018, 13:58 Uhr

Faschingsumzüge, Kinderbälle und Seniorengschnas

ALTRUPPERSDORF. Sandra Groher, Alfred Groher, Rosemarie Radinger, Heinz Radinger, Johannes Brüger, Sabine Berger, Albert Czezatke, Christa Stawik, Beate Leitner, Markus Stawik, am Wagen: Manuel Brüger, Andreas Hieblinger, Claus Wiesmann, Gerald Brüger, Matthias Zand, Mario Waxmann, Reinhard Brüger, Michael Bauer, Clemens Wiesmann (Foto: privat)
ALTRUPPERSDORF. Einige Vereine organisierten den Faschingsumzug in Altruppersdorf. Bei der Kirche trafen sich alle Wägen und Faschingsnarren in den verschiedensten Faschingskostümen und viele Besucher. Dann zog der Troß durch den Ort, machte beim Sportplatz eine Station und dann beim Dorfzentrum. Dort gab es Verpflegung und Getränke für alle. Die Besucher feierten bis spät in die Nacht hinein dieses Faschingsfest.

LAA. In Laa feierten die Kinderfreunde mit den Betreuerinnen Patrizia und Magdalena. Das abwechslungsreiche Programm animierte auch die Eltern und Grosseltern zum Mitmachen.

WOLKERSDORF. Etwa 250 Gäste aus allen Katastralgemeinden der Stadtgemeinde Wolkersdorf folgten der Einladung zum diesjährigen Seniorenfasching ins Pfarrzentrum.
Dort wurden sie mit einem abwechslungsreichen Programm verwöhnt: die gebürtige Großebersdorfer Sängerin Kathrin Schuh-Hoffinger erfreute die Seniorinnen und Senioren mit Wiener Liedern, bekannten Schlagern und Hits.
Kabarettist Pepi Hopf sorgte 45 Minuten lang für viele Lacher und für Unterhaltung pur. Durch den amüsanten Nachmittag führte in bewährter und charmanter Weise SR Horst Ertl als Moderator.
Höhepunkt war wie immer die Verlosung von fünf Wolkersdorfer GenussKörben. Über regionale Köstlichkeiten freuten sich Josef Brückl (Obersdorf), Elisabeth Herfert (Riedenthal), Gisela Hirschbüchler (Wolkersdorf), Willi Stöckl (Pfösing) und Josef Wasinger (Münichsthal).
Gegen 17:00 Uhr verließen die gut gelaunten BesucherInnen das Pfarrzentrum. Als Abschiedsgeschenk erhielt jeder Gast ein Stifterl Rot- und Weißwein sowie ein Exemplar der Wolkersdorfer Stadtchronik „Lebenswelten“.
Die SeniorInnen aus den Katastralgemeinden wurden unter Begleitung des jeweiligen Ortsvorstehers mit einem eigens gecharterten Bus aus ihrer Katastralgemeinde gratis zur Veranstaltung und danach auch wieder in ihren Heimatort gebracht.

GROSSEBERSDORF. 170 Gäste tummelten sich beim Kinderfasching der SPÖ Großebersdorf im Gasthaus Lebenszeit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.