04.11.2017, 16:29 Uhr

Jäger und Schützen legen Wert auf Tradition

Der große Zuspruch zur 1. Hubertuswallfahrt führte eine große Zahl an Prominenz in die Bründl-Kirche nach Poysdorf.

Große Beteiligung bei der 1. Hubertuswallfahrt mit Hundesegnung in der Kirche Maria Bründl.

POYSDORF. Passend zum Hubertustag, der am 3.11. gefeiert wird, zelebrierte Alt-Dechant George van Horrick eine Wallfahrt der Jäger und Schützen aus dem Bezirk. Ideengeber Oberschützenmeister Josef Kohzina und sein Team rund um Hegeringleiter Andreas Berger, Jagdleiter Gerhard Doppelhofer und Kommerzialrat Johann Heindl zeichneten für die perfekte Organisation verantwortlich. Die Jagdhornbläser des Hegerings Poysdorf und des Schützenvereins Mistelbach unter Hornmeister Alois Rabl sorgten für die musikalische Umrahmung. Unter den Festgästen befanden sich auch Stadtrat David Jilly sowie der Obmann des Jagdhundeprüfungsvereins Mistelbach Alfred Ertl. Bezirksjägermeister Gottfried Klinghofer und Landesrat Karl Wilfing hoben in ihren Festansprachen den Stellenwert der Jägerschaft in unserer Gesellschaft hervor. Wilfing betonte die Wichtigkeit der Jagd für die Harmonie in der Natur.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.