16.11.2016, 14:18 Uhr

Sonnenaufgang in Wolkersdorf

Seit mehr als 5 Jahren arbeitet Mag. Gerhard Schindler, früher Lehrer an der HAK und HAS Mistelbach, ehrenamtlich bei der Hilfsorganisation SONNE-International mit. Im Oktober 2014 ergab sich die Gelegenheit, die SONNE-Projekte in Bangladesch mit einer kleinen Reisegruppe unter Führung von SONNE-Obmann Mag. Erfried Malle zu besichtigen. Mit von der Partie war auch Johanna Rissaweg, früher Gemeindesekretärin in Wolkersdorf, die ebenfalls ehrenamtlich im Wiener Büro der Organisation tätig ist.

„Bangladesch wird mir unvergesslich bleiben“, erzählt Herr Schindler. „Die Armut der Menschen ist unbeschreiblich, die Probleme sind riesig. Ich fühlte mich oft völlig überfordert und wie gelähmt angesichts des allgemeinen Elends! Umso mehr hat mich beeindruckt, wieviel Positives einige wenige engagierte Menschen leisten. Erfried hat ein großartiges Team aufgebaut, das mit bescheidenen Mitteln viel geschaffen hat. Allein in Bangladesch gibt es mittlerweile 21 Schulen für Kinder, die sonst keinen Zugang zu Bildung hätten, Schülerheime, Ausbildungszentren, Gesundheitscamps und vieles mehr. Für tausende von Kindern und Jugendlichen eröffnen sich neue Chancen und Möglichkeiten!“

Mittlerweile haben Johanna Rissaweg und Gerhard Schindler auch die SONNE-Projekte in Myanmar mit eigenen Augen gesehen. Diesmal war auch Elfriede Schindler, auch sie Lehrerin an der HAK und HAS Mistelbach, mit von der Partie und konnte sich ein Bild von der ausgezeichneten Arbeit der Organisation machen. Um selbst einen Beitrag zu leisten, finanzieren Herr und Frau Schindler seither im Rahmen einer Patenschaft den Schulbesuch für je ein Mädchen aus Bangladesch und Myanmar. „Diese beiden Mädchen hätten ohne Unterstützung keine Möglichkeit gehabt, jemals zur Schule zu gehen. Sie leben unter Umständen, die wir uns in Europa gar nicht vorstellen können. Es bereitet mir viel Freude, ihnen eine Chance auf ein besseres Leben zu geben“, meint Frau Schindler.

Vor einigen Monaten stieß Sabine Braun als Spendenbetreuerin zum SONNE-Team. Ihr Mann, Ing. Michael Braun, ist Geschäftsführer der bekannten Wolkersdorfer Druckerei Gerin. Dadurch bekommt die Hilfsorganisation von dieser sehr sozial eingestellten Firma günstige Konditionen für die Herstellung von Drucksorten, Jahresberichten, Kalendern etc., vieles wird sogar gratis erledigt!
Obmann Malle ist begeistert von „seinen“ Wolkersdorfer Mitarbeitern und bezeichnet sie als sein Dreamteam!

Falls Sie mehr wissen wollen, werfen Sie doch bitte einen Blick auf die Website: www.sonne-international.org. Unter der Rubrik „Einblicke“ finden Sie dort u. a. interessante Dokumentarfilme, die bereits im ORF zu sehen waren.
Die Organisation bittet um Spenden für ihre zahlreichen Projekte. Daueraufträge (egal, in welcher Höhe) wären für die finanzielle Stabilität und damit für die Nachhaltigkeit der Hilfsaktivitäten besonders wichtig. Jeder noch so kleine Betrag hilft!

Spenden bzw. Daueraufträge sind erbeten unter:
BAWAG PSK
IBAN: AT79 6000 0005 1006 1977
Empfänger: SONNE-International
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.