14.11.2017, 07:54 Uhr

Zwei Verkehrsunfälle in einer Nacht

(Foto: FF Wolkersdorf)

Die Wolkersdorf Feuerwehrleute bekamen in der Nacht wenig Schlaf.

WOLKERSDORF. Beim Eintreffen der Wolkersdorfer Feuerwehrleute hatte die Autobahnpolizei die Unfallstelle auf der Rampe zur S 1 auf der A 5 Fahrtrichtung Wien bereits abgesichert. Ein Pkw war gegen die Fahrtrichtung zum Stehen gekommen; die Frontseite des Fahrzeugs war massiv beschädigt.
Zwei Rettungswägen mit Notarzt kümmerten sich um die Verletzen.

Kreisverkehr abgekürzt

Sechs Minuten nachdem sich die Feuerwehrleute zurückgemeldet hatten, kam der nächste Einsatz: Nach der Autobahnabfahrt Eibesbrunn war auf Höhe des Bonaventura-Platzes ein Fahrzeug quer über den Kreisverkehr "gefahren" und mit ausgerissener Achse sowie vier platten Reifen auf der Fahrbahn zum Stehen gekommen.
Nach der Absicherung der Unfallstelle galt es erstmals ausgetretenes Öl zu binden,  das in die Kanalisation zu laufen drohte. Kurz danach trafen bereits zwei Rettungswägen ein, die geschockten Insassen wurden von den Mannschaften des Roten Kreuzes betreut. Von der Polizeiinspektion Wolkersdorf war eine Streife zur Unfallaufnahme ebenfalls vor Ort.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.