15.11.2016, 10:25 Uhr

Kein gutes Wochenende für Laaer Faustballer

U14 Team (Foto: Stanosch)
Laaer U14 muss sich gegen Drösing geschlagen geben und holt gegen FG Wien ein Unentschieden!
Die U14 war mit Trainer Wolfgang Schmid in Wien und hatte Drösing und FG Wien als Gegner. Gegen die körperlich stärkeren Drösinger war im 1. Satz keine Chance, zu stark spielten die Jugendlichen aus Drösing. Im 2. Satz konnten die Laaer schon wesentlich besser mitspielen, aber letztendlich mussten sie sich doch klar mit 0:2 geschlagen geben. Im 2. Spiel gegen FG Wien hat die Laaer U14 den 1. Satz verschlafen, zu viele Eigenfehler und so ging der 1. Satz klar an FG Wien. Von Trainer Wolfgang Schmid wachgerüttelt, spielte die U14 im 2. Satz dann wesentlich besser, zeigte Normalform, blieb konzentriert und so konnten sie gegen FG Wien ein Unentschieden holen.

Trainer Wolfgang Schmid: "Gegen die körperlich starken Drösinger war heute nichts zu holen. Gegen FG Wien haben wir den 1. Satz verschlafen, im 2. Satz war ich dann mit der konzentrierten Leistung meiner Schützlinge sehr zufrieden!"

Laaer U18 verliert gegen Kottingbrunn als auch Wolkersdorf knapp mit 1:2!
Die U18 war ebenfalls in Wien und hatten sie es mit den starken Teams von Kottingbrunn und Wolkersdorf zu tun. Gegen Wolkersdorf hat die Laaer Mannschaft die ersten beiden Sätze verschlafen, aber im 3. Satz spielten sie sehr gut und konnten diesen für sich entscheiden. Auch gegen Kottingbrunn mussten sie sich knapp mit 1:2 geschlagen geben, phasenweise sehr gutes Spiel der U18, dann aber wieder unnötige Eigenfehler, die sie in Bedrängnis brachten. Die U18 spielt auf 3 Sätze, wobei jeder Satzgewinn 1 Punkt bedeutet.

Trainer Robert Schittenhell: "Phasenweise eine sehr gute Leistung meiner Mannschaft, dann wieder unnötige Eigenfehler in beiden Spielen. Aber gegen diese starken Teams konnten wir knapp mit 1:2 mithalten. Wir fahren mit 2 Punkten nach Hause!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.