3. Oktober 2012; Anti Strache Kundgebung vor und im Museumsquartier (MQ), in Wien Neubau

35Bilder

Am Mittwochabend kam es wieder mal zu einer anti Strache Kundgebung, anlässlich einer Diskussionsveranstaltung im Dschungel Wien im MQ.
Dort diskutierten Jugendliche u.a. eben mit Heinz-Christian Strache zum Thema „Im Vorwahlkampf" sowie mit Peter Filzmaier (Politikwissenschaftler), Julia Spacil (Studentin Jus und Politikwissenschaften, Uni Wien), Alexander Arbesser (Student Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, WU Wien), Lukas Salomon (Schüler BG Bludenz) unter der Moderation von Paul Tesarek (Chefredakteur ORF Wien)*.

Während es drinnen recht gesittet zu ging und auch nach der Diskussionsveranstaltung noch etwas nachdiskutiert wurde, war die Stimmung draußen angespannter.
Als Strache das Gebäude verließ, wurde er von aufgebrachten Demonstranten verfolgt, doch da sein Wagens schon strategisch gut stand, war er sogleich weg, sehr zum Unmut der Demonstranten. Da nützten auch Sprechchöre nichts und so belagerte man noch kurz den Zugang zum Dschungel Wien und machte die Protestplakate an den Wänden des MQ fest ehe man sich langsam verstreute und teilweise im und um das MQ herumhing.

So blieb es friedlich, doch die üblichen Sachbeschädigungen wie Beschmierungen, Verkratzungen und Plakatausschnitte blieben leider nicht aus.
Demonstration gut und schön, dagegen spricht nichts, auch gegen die direkte Konfrontation mit Politikern wie Strache nicht, solange es friedlich dabei bleibt.
Doch die Sachbeschädigungen geben solchen Kundgebungen immer einen üblen Beigeschmack – muss denn das sein!?

E. Weber

*) Quelle: Dschungel Wien

Wo: Dschungel Wien Theaterhaus, Museumsplatz 1, 1070 Wien auf Karte anzeigen
Autor:

Erich Weber aus Margareten

Webseite von Erich Weber
Erich Weber auf Facebook
Erich Weber auf Twitter
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.