15.11.2016, 12:50 Uhr

Der historische Doppeldeckerbus kommt in die Neubaugasse

Wann? 23.11.2016 11:00 Uhr

Wo? Neubaugasse, Neubaugasse 2, 1070 Wien AT
Wien: Neubaugasse |

am 23.11.2016 findet sich in der Neubaugasse, Ecke Mariahilferstraße ein historischer Doppeldeckerbus ein. Gemeinsam mit Herrn Bezirksvorsteher Thomas Blimlinger wird die Neubaugasse den Bus um 11.00 herzlich willkommen heißen! Der Bus wird dort den ganzen Tag allen zum Besuch offen stehen. Fotos und Videos wie aus alten Zeiten können gemacht werden.

13A Doppeldecker und die Neubaugasse - eine Autobuslegende kehrt zurück, zumindest für einen Tag: Die ideale Möglichkeit, Fotos und Videos vom Veteranen am Original-Schauplatz zu machen, auch Bilder gemeinsam mit dem neuen langen 13A Gelenkbus bieten sich an. Besichtigen und am Fahrersitz für Fotos Platz nehmen kann man natürlich auch!

Mittwoch, 23.Nov. ab 11 Uhr kommt eines von zwei weltweit noch existierenden "Riesenbabys", der DDH200/43/16 in die Neubaugasse zurück - ein Fest für alle, die den legendären 13A Stockautobus selber gekannt und geliebt haben, wie er zwischen 1960 und 1990 in der Neubaugasse unterwegs war.
Der Bus wird zunächst durch die Neubaugasse fahren und anschließend auf Neubaugasse 2 ausgestellt..

Begrüßung durch Bezirksvorsteher Mag.Thomas Blimlinger, anschließend ExpertInnengespräch mit Hans Baierl und Ingrid Puller vom Verkehrsmuseum der Wiener Linien "Remise" (dem Verleiher unseres Doppeldeckers), weiters Hr. Dr. Peter Standenat und Hr. Dr. Peter Lösch , die auch gerne bereit sind, Ihre Fragen zu beantworten.

Anschließend und noch bis 17 Uhr haben die Besucher die Möglichkeit, den Bus auch innen zu besichtigen und Fotos zu machen.


Historisches zum 13A in der Neubaugasse

Die Neubaugasse wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts mit einer Pferdeomnibuslinie erschlossen. Am 20. August 1900 wurde die Strecke des späteren 13ers, ohne dass hier zuvor eine Pferdetramway gefahren wäre, für die elektrische Straßenbahn in Betrieb genommen. Mit der Einführung des Linienschemas fuhr vom 3. April 1907 an die Linie 3, die vom Südbahnhof durch den 4. bis 9. Bezirk zum Nordwestbahnhof im 20. Bezirk fuhr, durch die Gasse, vom 9. Jänner 1913 an war es zusätzlich und nach 1945 anstatt des 3ers die vom 1. Dezember 1947 bis zum 1. Juli 1961 verkehrende Straßenbahnlinie 13 (Südbahnhof–8. / 9., Alser Straße).

Am 2. Juli 1961 wurde diese durch eine Autobuslinie ersetzt (damals 13, heute 13A); diese erlangte durch die bis 1990 verwendeten Stockautobusse Bekanntheit. Die Neubaugasse stellt heute insbesondere für den öffentlichen Verkehr Wiens einen Teil einer bedeutenden Tangentialverbindung durch die inneren Bezirke dar. Seit 2010 ist die Wiedererrichtung einer Straßenbahnlinie durch die Gasse in Diskussion.

Die Gasse wird weiters durch die sie querenden Linien 46 (Lerchenfelder Straße am nördlichen Gassenende) und 49 der Straßenbahn (Siebensterngasse und Westbahnstraße) sowie 48A (Autobus, zum Stadtzentrum: Burggasse, vom Stadtzentrum: Neustiftgasse) erschlossen. Am südlichen Ende der Gasse befindet sich seit 1993 in der Mariahilfer Straße die U-Bahn-Station Neubaugasse der Linie U3, die in der inneren Mariahilfer Straße die Straßenbahnlinien 52 und 58 ersetzte.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.