Kreditkartenbetrug
Mit der Karte des toten Vaters eingekauft

Die Polizei konnte den Neusiedler noch nicht vernehmen.
  • Die Polizei konnte den Neusiedler noch nicht vernehmen.
  • Foto: Polizei
  • hochgeladen von Charlotte Titz

Eine 44-jährige Frau aus Wien und ihr 43-jähriger Lebensgefährte aus dem Bezirk Neusiedl am See machten Einkäufe mit gestohlener Kreditkarte des verstorbenen Vaters. Der Schaden liegt im unteren fünfstelligen Eurobereich.

BEZIRK NEUSIEDL. Die beiden Beschuldigten kauften im April 2019, innerhalb von fünf Tagen, Tankwertkarten, Lebens- und Genussmittel, Autozubehör, einen Autoanhänger, Elektroartikel, Parfums und diverse Gutscheine. Ihre Einkaufstour begann im Bezirk Mattersburg, ging weiter über den Bezirk Eisenstadt-Umgebung, Neusiedl am See und endete in Wien.
Bei der in Wien durchgeführten Hausdurchsuchung konnten Beamte des Kriminaldienstes Mattersburg, die missbräuchlich verwendete Kreditkarte und Tankgutscheine im Wert von 910 Euro sicherstellen. Die 44-Jährige wurde auf freiem Fuß angezeigt, der Lebensgefährte konnte noch nicht befragt werden, da er sich in Ungarn aufhält.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen