FPÖ Winden wurde gegründet

Winden am See hat jetzt eine FPÖ-Ortsgruppe

Unter dem Vorsitz von Bezirksparteiobmann LR Alexander Petschnig und im Beisein der Landtagsabgeordneten Karin Stampfel und Manfred Haidinger fand am 10.02.2017 im Gasthaus Karlwirt die Gründung der FPÖ Winden am See statt.

Auch im Jahr 2017 schreiten die Ortsgruppenneugründungen der FPÖ Burgenland zügig voran. Für Freitag, den 10.02.2017 konnte der freiheitliche Bezirksgeschäftsführer des Bezirk Neusiedl, Stefan Salus, in das Gasthaus Karlwirt in Winden am See zur Gründungssitzung laden. Nach dem Bericht des Bezirksparteiobmannes LR Alexander Petschnig wurde Erich Schmelzer einstimmig zum Ortsparteiobmann der FPÖ Winden am See gewählt.

Besonderes Augenmerk legt der neugewählte Ortsobmann auf die kommende Gemeinderatswahl, die im Oktober dieses Jahres abgehalten wird und die aus seiner Sicht sehr guten Chancen, in den Gemeinderat einzuziehen. „Wir sind ein gutes Team das von Kameradschaft geprägt ist und wir wollen die Möglichkeit, die sich mit der kommenden Gemeinderatswahl bietet nützen, um in Zukunft die Politik in Gemeinderat von Winden aktiv mitzugestalten“, so Schmelzer, der der FPÖ in Winden sogar den zweiten Platz zutraut.

Besonderen Dank richtet der neugewählte Ortsobmann an Bezirksgeschäftsführer Stefan Salus und LR Alexander Petschnig für die Unterstützung im Vorfeld der Gründung.

„Diese Ortsgruppengründung ist aufgrund der steigenden Mitgliederzahl ein logischer Schritt und bedeutet einen weiteren weißen Fleck weniger auf der politischen Landkarte des Nordburgenlandes“, so LR Alexander Petschnig, der abschließend dem neugewählten Team in Winden herzlich gratuliert und viel Erfolg für die künftige Arbeit wünscht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen