Parndorf: Hotel Pannonia Tower wird um 8,7 Mio. ausgebaut

Freude über den Ausbau des Hotel Pannonia Tower bei Architekt Erich Paugger, Eigentümer Philipp
Kelemen, GF Anna Hatzigmoser, LR Alexander Petschnig und Harald Zagiczek (GF Wirtschaft Burgenland)
7Bilder
  • Freude über den Ausbau des Hotel Pannonia Tower bei Architekt Erich Paugger, Eigentümer Philipp
    Kelemen, GF Anna Hatzigmoser, LR Alexander Petschnig und Harald Zagiczek (GF Wirtschaft Burgenland)
  • hochgeladen von Franz Tscheinig

PARNDORF (ft). Das Hotel Pannonia Tower in Parndorf wird ausgebaut: Ursprünglich 2009 eröffnet, wird das 4 Sterne-Hotel um weitere 80 Zimmer auf dann insgesamt 198 Zimmer (von 238 Betten auf 396 Betten) aufgestockt, wie Eigentümer Philipp Kelemen am Dienstag bei einer Pressekonferenz mitteilte.

8,7 Mio. investiert

Bei einem Investitionsvolumen von 8,7 Mio. Euro entstehen außerdem bis zu 13 neue Arbeitsplätze am Standort. Die Eröffnung der Hotelerweiterung soll im Frühjahr 2019 erfolgen. 

Kapazitätsengpässe

Als Gründe für den Ausbau werden "Kapazitätsengpässe" sowie steigende Qualitätsansprüche genannt. Neben den 80 zusätzlichen Doppelzimmern werden im ersten Obergeschoss zum bestehenden Seminarraumtrakt mit einer Größe von ca. 220 m² zusätzliche Seminarflächen mit weiteren 260 m² geschaffen. "Durch die Errichtung eines mobilen Trennwandsystems wird dadurch ein zusätzlicher abtrennbarer Seminarbereich geschaffen. Dieser kann in Kombination mit dem bestehenden Seminarbereich auch als ein großer Veranstaltungsbereich mit einer Gesamtfläche von ca. 480 m² genutzt werden, der für ca. 200 Personen Platz bietet. Durch diese Maßnahmen können auch größere Veranstaltungen abgehalten werden", erklärt Architekt Erich Paugger.
Auch im Restaurant- und Barbereich wird es Veränderungen geben: 95 zusätzliche Sitzplätze werden geschaffen – die bestehende Bar wird in das dann vergrößerte Restaurant integriert und an der derzeitigen Stelle durch eine Business Lounge ersetzt. Erweitert wird zudem die Infrastruktur, also Außenanlagen, Parkgarage, Parkplätze und Lagerräume.

Weitere 300 Zimmer möglich

Das Hotel Pannonia Tower denkt aber bereits einen Schritt weiter: Im heurigen Frühjahr wurde ein Erweiterungsgrundstück hinterhalb des Hotels erworben, so dass in einer zweiten Bauphase die Zimmerkapazität von 198 auf knapp 500 Zimmer erweitert werden kann.

Erstarbeiten erledigt

Die Erstarbeiten sind bereits abgeschlossen, der Hochbau beginnt im August. "Die Betriebsführung der Hotelerweiterung von 198 Zimmer erfolgt preislich auf Standard eines Budget Hotels jedoch mit 4 Sterne-Ausstattung. Somit ist sichergestellt, dass sämtliche Kundensegmente optimal zufrieden gestellt werden können", erklärt Kelemen.

30 Prozent Förderung

Mit der Erweiterung soll die Wettbewerbsfähigkeit des "für die Region wichtigen Betriebes gesichert und gestärkt werden", sagt Wirtschaft Burgenland GmbH-Geschäftsführer Harald Zagiczek. Das Projekt wird mit einer Förderquote von 30 Prozent durch Landes- und EU-Mittel unterstützt.

"Ganzjahresdestination"

Wirtschaftslandesrat Alexander Petschnig begrüßt die geplante Erweiterung: "Im Halbjahresvergleich kann die Region Neusiedler See bei den Ankünften in der Kategorie 4/5*-Hotels eine schöne Steigerung von 4,1 Prozent im Vergleich zum Jahr 2017 verzeichnen. Durch die Kapazitätserweiterung einhergehend mit der verstärkten Positionierung im Veranstaltungs- und Seminarbereich (Großveranstaltungen) kann es auch zukünftig mit seinen 198 Einheiten nach Investition (ca. 396 Betten) als Ganzjahresdestination die Leitbetriebsfunktion in der Region festigen."

Autor:

Franz Tscheinig aus Eisenstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen