02.11.2016, 15:54 Uhr

Hundewelpen geschmuggelt

(Foto: LPD Burgenland)
Am hielten Beamte der Polizei Nickelsdorf einen 38-jährigen Bulgaren an, der auf der Bundesstraße B10 im Gemeindegebiet von Nickelsdorf einreisen wollte. Er lenkte einen Kastenwagen mit Anhänger und die Beamten stellten einige Übertretungen nach dem Kraftfahrgesetz fest. Unter anderem waren zwei Kleinkinder nicht mittels Kindersitz gesichert. Diesbezüglich wurde er bei der Bezirkshauptmannschaft angezeigt. Bei der Kontrolle des Anhängers fanden die Beamten zwei Umzugskartons, die mit kleinen Löchern versehen waren. Beim Öffnen fanden sie insgesamt neun Hundewelpen. Die Tiere waren zwischen sechs und acht Wochen alt. Weder genügend Licht noch Luft konnte zu den jungen Hunden vordringen. Die Jungtiere (vermutlich Jack Russel Terrier) wurden sichergestellt und dem Amtstierarzt übergeben. Der 38-Jährige wies zwar Papiere vor, die jedoch unvollständig ausgefüllt waren. Weiters fanden die Beamten einige Fälschungsmerkmale und auch keinen Chipcodevermerk. Eine Sicherheitsleistung in der Höhe von 3000 Euro wurde eingehoben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.