02.06.2017, 13:38 Uhr

In der Sonderschule Frauenkirchen ist Lesezeit


Marcel Prudky, Angelina Papalecca, Lukas Semerad, Frau Stella Peckary (Lesepatin), Angelina Mehsam
 (Foto: Friedrich Tschida)
FRAUENKIRCHEN. Jeden Freitag geht die Klassentür auf und Frau Stella Peckary wird mit großem Applaus empfangen. Frau Peckary ist Mutter und Lesepatin an der Sonderschule in Frauenkirchen und unterstützt ein Leseprojekt, sowohl in den Klassenräumen als auch im Schulgarten des Zentrums für Inklusiv- und Sonderpädagogik. Neben dem Lesen von Postings in den Social Media soll den SchülerInnen wieder das tolle Erlebnis eines Buches ans Herz gelegt werden. Im Rahmen dieses Leseprojektes haben die SchülerInnen die Gelegenheit ihre persönlichen Lesekompetenzen zu präsentieren oder mit voller Konzentration in die spannenden Geschichten von Frau Peckary einzutauchen. Und wer einmal den Sprung in die Fantasiewelt eines Buches schafft, der will so lange nicht mehr auftauchen, bis das letzte Wort der Geschichte erzählt wurde. Aber auch Sachbücher kommen zum Einsatz, die dem Alter der SchülerInnen entsprechen und mit Frage- und Antwortgesprächen sinnerfassend gefestigt werden.
Und so wie im Schulgarten schon viele Pflanzen sprießen, zwischen denen unzählige Insekten summen, wecken die Bücher von Frau Stella Peckary die Fantasie der Kinder und lassen sie blühen.

0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.