13.10.2014, 13:21 Uhr

Sprenggranate auf Dachboden

(Foto: LPD Bgld)
Ein 56-jähriger Mann aus Kittsee, Bezirk Neusiedl/See, fand heute zu Mittag auf dem Dachboden seines Anwesens eine 27 cm lange Sprenggranate aus dem Zweiten Weltkrieg. Das Relikt wurde geborgen und wird vom Entminungsdienst entsorgt werden.

Der Mann führte an seinem Nebenwohnsitz in Kittsee Renovierungsarbeiten durch und fand dabei auf dem Dachboden die Sprenggranate. Er nahm die Granate, brachte diese in den Garten seines Wohnhauses, wo er sie deponierte. Danach erstattete er auf der Polizeiinspektion Kittsee die Anzeige.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.