30.10.2017, 13:48 Uhr

Bezirk Neusiedl: Stichwahl ist geschlagen

Die Freude in Neusiedl am See war groß. Lisa Böhm ist neue Bürgermeisterin von Neusiedl am See.

Die Wahl ist geschlagen, auch in den fünf Stichwahlgemeinden stehen die Bürgermeister jetzt fest.

BEZIRK (cht). Für fünf Gemeinden war der vergangene Samstag noch spannend. Stand hier doch eine Stichwahl auf dem Programm. Gewählt wurde noch einmal in Kittsee, Zurndorf, Neusiedl am See, Weiden am See und St. Andrä am Zicksee. Die Bilanz kann sich sehen lassen. In drei der fünf Gemeinden wechselte der Bürgermeister.

Friedl bleibt Bürgermeister

SPÖ-Bürgermeister Werner Friedl aus Zurndorf konnte die Wähler wieder von seinen Qualitäten überzeugen. Er schlug Werner Falb-Meixner von der ÖVP mit 54 Prozent. Falb-Meixner bekam 46 Prozent der Stimmen.
Schwartz wiedergewählt
Auch in Weiden am See konnte der bestehende ÖVP-Bürgermeister Willi Schwartz die Wahl wieder für sich entscheiden. 52,17 Prozent der abgegebenen Stimmen gingen an ihn. Heinrich Hareter von der SPÖ bekam 47,83 Prozent.

Neuer Wind

Neuer Wind weht dafür in den drei anderen Gemeinden des Bezirks Neusiedl. In Kittsee konnte der ÖVP-Kandidat Hannes Hornek die bestehende Bürgermeisterin Gabi Nabinger im Amt ablösen. In einer ersten Reaktion meinte Hornek: "Ich freue mich unheimlich auf die neue Aufgabe und dass ich mit meinem Team für Kittsee arbeiten darf. Ein Dank gilt natürlich allen Wählern." Gabi Nabinger zum Ergebnis: "Natürlich bin ich enttäuscht, weil ich gerne weitergearbeitet hätte. Am Freitag haben wir Fraktionssitzung, dann werden wir die weitere Vorgehensweise besprechen." Auch in St. Andrä/Zicksee wechselte der Bürgermeister. ÖVP-Kandidat Andreas Sattler konnte 62,75 Prozent der Wähler auf seine Seite ziehen. "Für mich ist es immer noch überraschend, dass das Ergebnis jetzt doch so klar war", freut er sich. "Aber das ist ein klares Zeichen, dass man in St. Andrä eine Veränderung wollte, die ist jetzt mit mir über die Bühne gegangen."

Erste SPÖ-Bürgermeisterin

Die Freude über den historischen Sieg war bei Neo-Bürgermeisterin Elisabeth Böhm natürlich groß. Dennoch, die Aufgaben, die auf sie warten sind viele. Ihr Credo:"Gemeinsam werden wir das schaffen." Und:"Meine erste Handlung als Bürgermeisterin wird sein, mich mit allen Parteien an den Tisch zu setzen und zu sondieren, wie wir die anstehenden Aufgaben angehen werden." ÖVP-Kandidat Thomas Halbritter dazu im ORF-Interview:"Wir werden konstruktiv arbeiten."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.