Einfach näher dran mit Mag. Oswald Gruber
Historiker mit Herz für seine Heimat

Ein echter Lieblingsplatz ist das Bankerl vor der Vituskirche mitten im Weingebirge von Lutzmannsburg
24Bilder
  • Ein echter Lieblingsplatz ist das Bankerl vor der Vituskirche mitten im Weingebirge von Lutzmannsburg
  • Foto: Foto:: Eva Maia Plank
  • hochgeladen von Eva Maria Plank

LUTZMANNSBURG (EP). Der ausgebildete Pädagoge studierte nach der Matura Geografie und Geschichte und unterrichtete von 1979 bis 2015 am Gymnasium Oberpullendorf.
Der Vater von drei erwachsenen Kindern ist begeisteter Historiker, Geograf und Hobby-Musiker, als solcher spielte er früher in bekannten Bands wie dem "Licona-Sextett" mit. Heute ist er Mitglied des "Lutschburger Bläserensemble". "Die Mitglieder des Ensembles harmonieren gut zusammen, wir gestalten evangelische und katholische Messen in der Gemeinde mit und werden auch das heurige Advent-Konzert musikalisch umrahmen, dafür proben wir zur Zeit fleißig", so Gruber, der auch zehn Jahre lang Ratsvikar und 25 Jahre Pfarrgemeinderat war.

Vieles umgesetzt

Oswald Gruber ist Historiker mit Leib und Seele und Obmann Stellvertreter des Vereins zur Erhaltung der Bernsteinstraße. Dass der gesamte Verlauf der Bernsteinstraße im Mittelburgenland so gut bekannt ist, geht auf die Forschungstätigkeit von Ökonomierat Josef Polatschek zurück, der seine Freizeit dem Auffinden archäologischer Fundstellen widmete. "Ziel des Vereines ist gemeinsam mit den entlang der Römerstraße liegenden Gemeinden und Ortsteilen die Pflege und Erhaltung der Römischen Bernsteinstraße im Bezirk Oberpullendorf." Der Verein hat in den Jahren seit der Gründung 1988 vieles umgesetzt, so wurden unter anderem Fachvorträge zu Themen der Römischen Geschichte organisiert, das Bronze-Kultgerät von Haschendorf beim Originalfundort in Haschendorf mit Schautafeln zur Geschichte, Botanik und Geologie aufgestellt, eine eigene Radwanderkarte herausgegeben oder einen Wander- und Radwanderweg errichtet.

Flucht und Freiheit

Auch im Rahmen seiner Lehrertätigkeit hat Oswald Gruber vieles erreicht: Mitarbeit bei der Landesausstellung, er war Mit-Autor beim Geschichte-Lehrbuch und verfasste zahlreiche Festschriften.
Stolz ist Oswald Gruber auf das Projekt `Flucht und Freiheit`. Die Gemeinde Lutzmannsburg entschloss sich bereits 2006 in Zusammenarbeit mit der Grenzgemeinde Zsira/Tening, dem Europa-Forum Burgenland, dem Gymnasium Oberpullendorf, mit Mag. Oswald Gruber an der Spitze, und den Künstlern Karl Hiess, Manfred Leirer, Walter Stifter, Ewald Hatz, György Kovacs an der Staatsgrenze ein Symbol des Friedens und der Freiheit zu errichten.

Hilfsbereitschaft

"So entstand der grenzüberschreitende Themen- und Skulpturenpark "Flucht und Freiheit". Karl Hiess gestaltete damals einen Stahltrichter, der von der Enge der Flucht und Unfreiheit zur Weite des Friedens, der Freiheit und der selbstlosen Hilfsbereitschaft aller Lutzmannsburger hinführt. "Die Schüler des Gymnasiums Oberpullendorf ergänzten den Freiheitstrichter mit Themen der Fluchtbewegung", erklärt Oswald Gruber das Projekt. Der überzeugte Europäer: "Es ist schön, dass wir die Grenze heute einfach so passieren können. Und es wäre mein Wunsch, wenn die Menschen die europäischen und globalen Grenzen in ihren Köpfen endlich abbauen würden."

Gedanken schweifen lassen

In seiner Freizeit schupft Oswald Gruber mit seiner Gattin den riesigen, liebevoll gestalteten Garten, entspannt in der Sonnentherme, wandert mit Hund Marcello in die Weinberge oder macht halt am Bankerl vor der Vituskirche: "Hier oben kann ich so wundervoll meine Gedanken schweifen lassen." Auch die Bewohner sind ihm ans Herz gewachsen. "Es sind viele schöne Freundschaften entstanden durch meine Arbeit für die Gemeinschaft und durch meine Musik. Denn mit Musik findet man überall Freunde."

Autor:

Eva Maria Plank aus Oberpullendorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.