Lehrwerkstätte BUZ
Qualität setzt sich stets durch

<f>Christian Vlasich</f> (4. v. re.) ist Geschäftsführer des BUZ Neutal und als solcher sehr engagiert.
  • <f>Christian Vlasich</f> (4. v. re.) ist Geschäftsführer des BUZ Neutal und als solcher sehr engagiert.
  • Foto: Foto: BUZ
  • hochgeladen von Eva Maria Plank

NEUTAL (KP). Mag. (FH) Christian Vlasich, Geschäftsführer des vielseitigen Schulungszentrums, arbeitet mit seinem Team laufend daran, die Qualität der Aus- und Weiterbildungen hoch zu halten.
"Die Zielsetzung des BUZ ist es, Angebote zu entwickeln und umzusetzen, die dem aktuellen Bedarf der burgenländischen Wirtschaft und vorhersehbaren Trends am Arbeitsmarkt Rechnung tragen. Damit soll ein wesentlicher Beitrag zur Bereitstellung gut qualifizierter Fachkräfte und zur Bekämpfung von Arbeitslosigkeit geleistet werden."

Viele Standbeine

Das Burgenländische Schulungszentrum bietet einerseits Kurse um sich beruflich zu orientieren oder zu stabilisieren und andererseits besteht für Jugendliche und Erwachsene die Möglichkeit, Lehrausbildungen direkt vor Ort zu absolvieren. Mit den Lehrwerkstätten für Gastronomie und Elektro- und Metalltechnik hat das Schulungszentrum mehrere große Standbeine und kann in diesen Berufen praktische und theoretische Inhalte vermitteln. Auch der BAG-Lehrgang ist ein großer Bereich der Lehrausbildung. Bei dieser überbetrieblichen Lehrausbildung werden theoretische Inhalte im BUZ vermittelt und in Praktikumsbetrieben können die Lehrlinge die erforderlichen Fertigkeiten und praktischen Kenntnisse erwerben. Durch die gute Zusammenarbeit und Kooperation mit den Firmen im Burgenland und im angrenzenden Niederösterreich ist dies immer möglich. Ziel sämtlicher Lehrgänge im BUZ ist es, die Lehrlinge in ein Lehrverhältnis am 1. Arbeitsmarkt zu vermitteln.

Professionelles Team

Jugendliche mit Sonderpädagogischem Förderbedarf, ohne Hauptschulabschluss oder mit Behinderungen werden von einem professionellen Team unterstützt und zur Lehrabschlussprüfung oder Teilqualifikationsprüfung begleitet. Aber nicht nur Jugendliche können im Schulungszentrum in Neutal ihren Lehrabschluss machen. Für Personen über 18 Jahre gibt es die Facharbeiterintensivausbildung. In den Berufsfeldern Metall, Elektro, Mechatronik, technischer Einzelhandel und Gastronomie wird diese verkürzte Lehre angeboten. Je nach Berufsbild können die Teilnehmer in der halben Lehrzeitdauer an den Lehrabschluss herangeführt werden. Die gute Qualität der Ausbildungen im BUZ zeigt sich am Erfolg in der Vermittlung nach Abschluss der Lehre in den Arbeitsmarkt. Individuelle Betreuung und Unterstützung der TeilnehmerInnen ist dem Trainer-Team ein großes Anliegen. So wird auf die Stärken und Fähigkeiten jedes Einzelnen eingegangen. In der Lernwerkstätte können Lehrlinge ihr schulisches Wissen aufbessern und festigen. Außerdem wird ihnen in Form der Lehrlingsbetreuung auch Hilfe bei Behördengängen oder Wohnungssuche geboten. Derzeit werden 45 Lehrlinge in den unterschiedlichen Lehrberufen im BUZ ausgebildet und auf ihrem Weg in die freie Wirtschaft begleitet.

Mehr zum Thema:
www.meinbezirk.at/lehre2018

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen