Schulradiotag
Schüler vom Gymnasium Oberpullendorf gestalteten Schulradiotag mit

Clara, Max und Lia machen Radio
5Bilder
  • Clara, Max und Lia machen Radio
  • Foto: Eva Maria Plank
  • hochgeladen von Eva Maria Plank

Am 29. November wurde in allen 14 Sendern der Freien Radios Österreichs das Mikrofon an die Schüler übergeben.

OBERPULLENDORF (EP). In einem senderübergreifenden Programm findet nun schon zum siebenten Mal der österreichweite Schulradiotag statt. An diesem Aktionstag nahmen Kinder und Jugendliche der verschiedensten Alters- und Schulstufen teil.
Von 9.00 bis 17.00 Uhr präsentierten heuer die Schüler des Gymnasiums Oberpullendorf aus dem Studio des Freien Radios „Radio OP“ verschiedene Radiobeiträge, die von den Schülern in ganz Österreich mit Unterstützung der jeweiligen Freien Radios eigens für diesen Tag produziert wurden. In diesen halbstündigen Beiträgen wurde das kreative Schaffen der jungen Leute abgebildet, aber auch die Möglichkeiten des Einsatzes von Audioproduktionen in der Arbeit an Schulen aufgezeigt. "Die Beiträge aus Oberpullendorf wurden mehrsprachig moderiert und zwar in ungarisch, kroatisch, slowakisch, englisch, russisch und italienisch", ist Mag. Karin Gregorich stolz. 


Die Motivation


Die Freien Radios Österreichs fördern durch ihre Arbeit an den Schulen die Medienkompetenz der Schüler. In einem praxisorientierten Ansatz gewinnen diese durch das eigene kreative Schaffen Erkenntnisse über Herstellungsprozesse von Medien, aber auch Manipulationsmöglichkeiten in der Mediengestaltung und kritische Grenzen der Mediennutzung.
Der Schulradiotag wird seit 2013 von den vierzehn Freien Radios gemeinsam mit Schulen in Österreich veranstaltet. Damit werden die Phantasie, Lebendigkeit und Begabungen der Schüler gewürdigt.  


Das Geniale am Radio


"Ich kann bei der mündlichen Reifeprüfung sofort erkennen, ob ein Schüler das Radiofach als unverbindliche Übung gewählt hatte oder nicht. Das sichere Auftreten, das kritische Hinterfragen, die sprachliche Kompetenz und das freie Sprechen im Besonderen sind typische Merkmale, die Radioschüler auch außerhalb des Radiostudios auszeichnen", so Direktorin Mag.a Helga Fabsits. „Radio machen“ wird als unverbindliche Übung und Wahlpflichtfach in Kooperation mit Radio OP im Gymnasium Oberpullendorf seit mehr als 10 Jahren angeboten.
"Das Geniale am Radiomachen lässt sich leicht erklären: Mit einfachen Mitteln wird jedes Fach, jedes Thema zur Sendung. Je nach Interesse entstehen Hörspiele, Reportagen, Diskussionen oder Interviews. Alle SchülerInnen können sich einbringen, als ModeratorInnen, TechnikerInnen, ReporterInnen, beim Schnitt oder auch als MusikerInnen. SchülerInnen schlüpfen in neue Rollen, machen neue Erfahrungen, sie erkunden ihre Umwelt. Zum Gelingen tragen alle bei", so Mag. Josko Vlasic ( Gesamtkoordination) und Mag. Karin Gregorich (Leitung Schülerradio des BRG). 

Mitmachen

Freie Radios laden ein zum Mitmachen: Sie stehen offen für alle interessierten und engagierten Menschen, die sich mit sozialen, kulturellen, politischen, ökonomischen oder ökologischen Fragen beschäftigen.
Ein Teil dieser Öffentlichkeit sind die Schüler. Ihre Stimmen, Anliegen und Interessen wurden am Schulradiotag österreichweit über die Sender der Freien Radios öffentlich gemacht. Gehostet wurde der heurige Schulradiotag von Radio OP.
Mehr Informationen: www.schulradiotag.at

Autor:

Eva Maria Plank aus Oberpullendorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.