Amateur-Mitropa-Cup im Sonnenseestadion

AloisFriedrichvs.GergelySagi.jpg
11Bilder

PANNONISCHE MEISTERVIELFALT

Pannonisches Fußballflair im Sonnenseestadion! SC Ritzing war Veranstalter des vom BFV inizierten „Amateur-Mitropa-Cups“. Obwohl „nur“ Rang zwei erreicht, sah Trainer Ponweiser seine Elf als „stärkstes Team“. Jedoch machte ihm das Torver-hältnis einen Strich durch die (Sieger)-Rechnung!

RITZING (O.Frank). Der Last Minute-Sieg gegen KSK Györszemere
(4:3) und das 1:1-Remis gegen KSK Köszeg („Da hatten wir sechs hundertprozentige Torchancen“, so Ponweiser) reichten schlußendlich im Amateur-Mitropa-Cup nur zum 2. Platz, da Sieger Köszeg im letzten Spiel gegen KSK Györszemere einen klaren 5:2-Sieg feierte. „Eigentlich war es eine Frechheit, wie sich Györszemere im letzten Turnierspiel präsentierte. Das hat uns den Turniersieg gekostet“, zeigte sich Ritzing-Trainer Franz Ponweiser etwas verärgert. Sein Blickwinkel ist jedoch auf die in 10 Tagen startende Meisterschaft gerichtet. Als Aufsteiger in die Regionalliga Ost sieht der Cheftrainer eine harte Saison auf sein neuformiertes Team (acht Neuzugänge) kommen. „Es wird eine sehr schwere Saison. Und wahrscheinlich
bis zum Saisonende ein Kampf gegen den Abstieg.“ Die Meisterschaft startet für den SC Ritzing mit einem Heimspiel gegen den ASK Baumgarten. Für Ponweiser ist die Parole klar: „Wir wollen mit einem Sieg starten.“

Ergebnisse:
Ritzing - Györszemere 4:3, Köszeg - Ritzing 1:1, Györszemere - Köszeg 2:5.

Endtabelle:
1. Köszeg KSK (4; 6:3 Tore), 2. Ritzing (4; 5:4 Tore), 3. Györszemere (0; 5:9 Tore).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen