Präsident Ök.-Rat Franz Stefan Hautzinger: "Eine gute Aus- und Weiterbildung hat in der Landwirtschaft eine hohe Priorität“

AgrarLRin Verena Dunst, Obfrau der ARGE Judith Weikovich, LWK Präsident Franz Stefan Hautzinger
2Bilder
  • AgrarLRin Verena Dunst, Obfrau der ARGE Judith Weikovich, LWK Präsident Franz Stefan Hautzinger
  • Foto: Foto: privat
  • hochgeladen von Eva Maria Plank

OBERPULLENDORF. „Eine gute Aus- und Weiterbildung ist auch in der Landwirtschaft Voraussetzung für einen wirtschaftlichen Erfolg und nimmt daher im Arbeitsprogramm der Landwirtschaftskammer eine hohe Priorität ein“, betonten der Präsident der Burgenländischen Landwirtschaftskammer, Franz Stefan Hautzinger und Agrarlandesrätin Verena Dunst anlässlich der Jahreshauptversammlung der „ARGE der Meisterinnen und Meister in der Land- und Forstwirtschaft“, die am 8. Jänner im Haus St. Stephan in Oberpullendorf abgehalten wurde.

Wettbewerb

„Die Herausforderungen an unsere Landwirte steigen ständig. Ohne die nötige Aus- und Weiterbildung können die Bauern dem verschärften Wettbewerb und den immer höheren Anforderungen nicht mehr gerecht werden“, sind Präsident Hautzinger und Verena Dunst überzeugt. „Erfreulicherweise nehmen immer mehr Bäuerinnen und Bauern das umfangreiche Angebot an Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen der Landwirtschaftskammer, der Lehrlings- und Fachausbildungsstelle (LFA) bzw. des Ländlichen Fortbildungsinstitutes (LFI) in Anspruch und der Anteil der Meisterinnen und Meister in der Land- und Forstwirtschaft steigt von Jahr zu Jahr."

Konsumentenwünsche

Die Meisterbetriebe spielen in den einzelnen Landesteilen des Burgenlandes auch eine wichtige Rolle dabei, die Nachfrage der Konsumentinnen und Konsumenten nach qualitativ hochwertigen Lebensmitteln aus der Region aufzugreifen und die Produktion danach auszurichten. Je mehr Betriebe gezielt auf Konsumentenwünsche eingehen (z. B. in der Direktvermarktung oder bei Urlaub am Bauernhof) desto mehr Arbeitsplätze können im bäuerlichen Bereich erhalten werden. Außerdem leisten unsere Bäuerinnen und Bauern mit ihrer Arbeit einen wichtigen Beitrag für den gesamten ländlichen Raum, beispielsweise als Landschaftspfleger, und sichern damit Lebensqualität für die Menschen in unserer Heimat“, so Präsident Hautzinger abschließend.
Im Burgenland gibt es über 1.100 Landwirtschaftsmeisterinnen und Landwirtschaftsmeister. Obfrau der ARGE der Meisterinnen und Meister in der Land- und Forstwirtschaft Burgenland ist Judith Weikovich aus Klingenbach.

AgrarLRin Verena Dunst, Obfrau der ARGE Judith Weikovich, LWK Präsident Franz Stefan Hautzinger
Autor:

Eva Maria Plank aus Oberpullendorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.