Unsere Famileinbetriebe mit dem Weingut Wellanschitz: "Zur Tradition stehen und nicht gegen sie arbeiten"

Beste Lage: Stefan, Christine, Georg Wellanschitz
2Bilder
  • Beste Lage: Stefan, Christine, Georg Wellanschitz
  • Foto: Foto: Chris Rogl
  • hochgeladen von Eva Maria Plank

NECKENMARKT (EP). Vor 52 Jahren füllte das Weingut Wellanschitz seinen ersten Blaufränkisch in Flaschen. Christine, Stefan, Georg und Stefan David Wellanschitz blicken auf eine lange Tradition zurück, die sie konsequent und in alter Manier weiterführen. Seit Generationen wird Weinbau betrieben, Fasswein wurde schon Anfang des letzten Jahrhunderts vermarktet.
"Die ersten Gastronomiekunden kauften "ihr" Fass und kamen mit ihren eigenen Flaschen, um im Keller abzufüllen", so Christine Wellanschitz.

Naturnaher Weinbau

Mitte der 60-er Jahre wurde die bis dahin betriebene Landwirtschaft und Viehzucht aufgegeben und ausschließlich Flaschenwein produziert, die ersten Lagen-Blaufränkischen wurden auf die Flasche gebracht. Die Weingärten der Familie Wellanschitz erstrecken sich über das gesamte Mittelburgenland, das Weingut selbst und der größte Teil der Fläche liegen in Neckenmarkt direkt an der Grenze zu Ungarn, an den Ausläufern der Alpen, im Ödenburger Gebirge. "Die für mittelburgenländische Verhältnisse hoch gelegenen Weingärten weisen im Untergrund Schiefer, Gneis und Kalkgestein auf, die uns komplexe Weine ermöglichen", so die Winzerfamilie. Das Weingut wurde kontinuierlich erweitert, die Rebflächen haben sich seit damals verfünffacht. Die Familie betreibt naturnahen Weinbau mit Verzicht auf Insektizide, die Verwirrmethode ect. prägen die Philosophie im Weingarten. "Wir legen Wert darauf, persönlich bei sämtlichen Schritten der Weinwerdung dabei zu sein, die Arbeiten selbst auszuführen, um jeden Prozess mitverfolgen zu können. Und wir machen den Wein ausschließlich aus unseren eigenen Trauben", so Christine Wellanschitz.
Diese Konsequenz und die hohe Kunst des Weinmachens bescherte und beschert der Winzerfamilie zahlreiche Auszeichnungen, wie zuletzt bei der Fallstaff Rotweingala in der Hofburg. 1997 wurde der Keller renoviert und ein Neubau hinzugefügt. "Zur Tradition stehen und nicht gegen sie arbeiten, lautet unser Motto. Man kann Wein nicht ständig neu erfinden. Wein ist ein Jahrtausend altes Kulturgut, das in Ehrfurcht entstanden ist."

www.meinbezirk.at/bgld/familienbetriebe

Beste Lage: Stefan, Christine, Georg Wellanschitz
Im Weinkeller: Stefan, Georg und Stefan David verstehen die hohe Kunst des Weinmachens.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen