17.08.2016, 10:26 Uhr

Feiertage für den Blaufränkischen

Die Neckenmarkter Rotweintage standen im Zeichen von Gastfreundschaft und Weinkulinarik

NECKENMARKT (EP). Ein Erlebnis für den Gaumen zahlreicher Weinfreunde aus nah und und fern sind die traditionellen Neckenmarkter Rotweintage, die jedes Jahr im August stattfinden. Bei einem lehrreichen Besuch der "Offenen
Kellertüren", wo die Neckenmarkter Winzer ihre preisgekrönten "Tröpferl"
anboten, konnten an drei Tagebn die Raritäten an den Weinhütten am Schwanaplatz verkostet werden..


Den Wein erleben

Am Freitag wurden die Weintage von WEinbauvereinsobmann Stefan Wellanschitz, Bürgermeister Hans Iby und Weinprinzessin Katharina I. eröffnet. Für die musikalische Unterhaltung an den drei Tagen sorgten der MV Weinland, die Blaskapelle Wiederlich, die Donatus Kapelle sowie die Goldbach Buam. Neben der Präsentation der neuen Fahnenschwinger-Weinflasche und den Ehrungen der ausgezeichneten Weinbauern, standen die "Rotweintage Neckenmarkt" einmal mehr unter dem Motto "Gastfreundschaft und Weinkulinarik hautnah erleben".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.