23.06.2017, 11:02 Uhr

Dreieinhalbtägige Feuerwehr-Wallfahrt des Abschnitts III von Draßmarkt nach Mariazell

Die Draßmarkter legten 130 Kilometer zu Fuß zurück. (Foto: Otmar Kuzmits)
DRAßMARKT. Mit dem Segen vom Pfarrer Stefan Renner starteten die Wallfahrer unter der Führung vom Abschnittskommandanten Otmar Kuzmits in Draßmarkt. Der Weg führte sie über Unteraspang nach Kirchberg am Wechsel und über die Schanzkapelle in den Wallfahrtsort Maria Schutz, wo eine kurze Andacht abgehalten wurde. Danach ging es über die Klammkapelle, Reichenau a.d.Rax, Weichtalhaus sowie unterhalb des Sonnleitensteines nach Mariazell, welches nach dreieinhalb Tagen und 130 km erreicht wurde. Es war für alle ein besonderes Erlebnis, sodass schon mancher die nächste Wallfahrt ins Auge fasst.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.