28.11.2017, 08:34 Uhr

Eine künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema „Frieden“

Oberpullendorf: NMS Oberpullendorf | Der Lionsclub Mittelburgenland veranstaltete auch heuer wieder seinen traditionellen Zeichenwettbewerb zum Thema „Frieden“.
Die Mittelschüler aus Oberpullendorf setzten in kreativen Arbeiten ihre Sicht von Frieden in einer Welt von Terroranschlägen und schwelenden Konflikten um. Alle Arbeiten transportierten eine wichtige Aussage, nämlich dass dem Frieden eine Chance gegeben werden muss und dass jede und jeder Einzelne einen nicht unwesentlichen Beitrag für eine Welt ohne Krieg, Leid und Zerstörung leisten kann.
Die besten Arbeiten wurden von einer Lehrerjury bewertet. Johann Janits von den Lions überraschte schließlich die jungen Künstler mit wertvollen Gutscheinen. Die Siegerarbeiten und die Zeichnung von Liliane Wuchty als Schulsiegerin werden beim Neujahrskonzert des Clubs ausgestellt und können in Raiding bewundert werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
1.669
Désirée Tinhof aus Eisenstadt | 06.12.2017 | 17:31   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.