29.05.2017, 15:55 Uhr

Einfach näher dran mit Elfi Krenn in Raiding: Die mit den Weibern roast

Oma: Elfi Krenn mit ihrer Enkelin. (Foto: Foto. privat)

Ein Hansdampf in allen gesellschaftlichen Gassen ist Kindergartenhelferin Elfi Krenn.

RAIDING (EP). Die eingefleischte Raidingerin kommt aus einer Großfamilie, hat vier Geschwister und bringt sich gerne ins gesellschaftliche Leben von Raiding ein.
Besonders engagiert ist sie in einer Damengruppe, die im Fasching "hausieren" geht. "Das Ganze hat damals als Jux begonnen, wir machen uns jedes Jahr mit einem alten Kinderwagen auf und erbetteln in den Häusern Alkohol. Dieser wird dann am Faschings-montag verkauft. Heuer haben wir so 800 Euro zusammenbekommen, die wir der Feuerwehr gespendet haben", erzählt Elfi Krenn.


Heimatliebe

Die Mutter von zwei erwachsenen Kindern und begeisterte Großmutter macht auch bei der "Weiberroas" mit. 16 Damen studieren Sketches ein, die dann an einem Theaterabend aufgeführt werden. "Wir sind ein großartiges Team, jede hat ihre Aufgaben, deshalb funktioniert es so gut." Wenn noch Zeit bleibt, walkt Elfi mit Freunden durch die Gegend, kümmert sich um ihren wundervollen Garten oder singt bei den "Herzstimmen". Hierbei sei weniger mehr. "Wir singen bei kirchlichen Festen, aber nicht sehr oft. Es soll doch etwas Besonderes bleiben." Ins Schwärmen gerät die 48-Jährige besonders, wenn es um ihre Heimat geht. "Ich bin stolz darauf, eine Raidingerin zu sein. Die Gemeinde hat sich toll entwickelt, ich kann mir nicht vorstellen woanders zu leben, auch meine gesamte Familie wohnt hier."

Weitere Berichte zu „Einfach näher dran“ findest du hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.