02.06.2017, 16:31 Uhr

Unsere Familienbetriebe, Rotweingut Lang: Weil guter Wein lang braucht

We are family: Andrea und Stefan Lang mit ihren drei Kndern. (Foto: Foto: privat)

Das Rotweingut Lang ist seit Generationen in Familienhand

NECKENMARKT(EP). "Wenn man Wein anbaut, braucht man Menschen, auf die man sich verlassen kann. Umso schöner ist es, wenn das die eigenen Familienmitglieder sind", weiß Stefan Lang seine Lieben zu schätzen.
Er ist hauptverantwortlich für den Weingarten, für den Weinkeller, Marketing und Vertrieb. Gattin Andrea schupft erfolgreich Marketing, Verkauf, Buchhaltung und macht Präsentationen.

Tradition und Moderne
Das Paar hat zwei Töchter und einen Sohn, Stefan jun. tritt in die Fußstapfen seiner Eltern, er besucht zur Zeit die Höhere Bundeslehranstalt für Obst- und Weinbau in Klosterneuburg. Für "Senior" Stefan Lang war es von klein auf klar, dass er Winzer wird, bereits 1983 hat er seinen ersten Fasswein produziert, 1992 war es soweit: Der erste, selbst erzeugte Wein wurde abgefüllt. Das Weingut wurde bereits von Stefans Großeltern als gemischter landwirtschaftlicher Betrieb geführt. Nach der Übernahme des Betriebes durch Stefans Eltern wurden die zwei Betriebe väter- und mütterlicherseits zusammengelegt. 2000 wurde der Betrieb übernommen und damit begonnen, den alten, burgenländischen Streckhof zu einem Weingut umzustrukturieren. 2003 wurde das Weingut von Andrea und Stefan Lang neu eröffnet: Die alten Gewölbekeller wurden erhalten und revitalisiert und ein Neubau mit Presshaus und Verarbeitungskeller wurde für eine moderne und traditionelle Traubenübernahme und -verarbeitung errichtet. Mehr als gelungen präsentiert sich das Weingut mitten im Ort, Tradition und Moderne schließen einander nicht aus, im Gegenteil.

Idyllische Atmosphäre
"Besonders wichtig war uns eine modernste Ausstattung und eine stilvolle, angenehme, idyllische Atmosphäre für unsere Kunden", so Andrea und Stefan Lang. 30 Hektar werden heute bewirtschaftet, das Weingut ist kontinuierlich gewachsen und heimst nach wie vor zahlreiche Preise für seine edlen Tropfen ein. Die Philosophie des Betriebes ist "Guter Wein braucht lang", sei nur durch Einhaltung qualitätsfördernder Maßnahmen in Weingarten und Keller zu erreichen. "Wir bewirtschaften unsere Rebflächen zwar naturschonend, aber so modern wie möglich, um effizient arbeiten zu können. Nur so kann man kompromisslose Qualität erzeugen."
Selbstständig zu sein habe Vorteile, aber auch Nachteile: "Wir können bei unserer Arbeit unsere kreative Seite ausleben und sind für uns selbst verantwortlich. Aber man ist permanent im Einsatz, die Freizeit hält sich sehr in Grenzen", so die Langs, die sich freuen, dass Sohn Stefan das Weingut einmal übernehmen wird. "Es ist definitiv ein Ansporn, dass man weiter investiert und modernisiert. Mit einem Nachfolger macht alles noch mehr Sinn."Infos: www.rotweinelang.at
www.meinbezirk.at/bgld/familienbetriebe
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.