Roma-Abend „Amen phukvas - Wir erzählen" 2018

8Bilder

Der diesjährige Roma-Abend „Amen phukvas - Wir erzählen" 2018“ fand unter dem Motto „Die Vielfalt gegen Vorurteile“ im Kontaktzentrum Oberwart statt. Heuer im Jahr 2018 widmete der Verein Karika den Menschen von der ersten Romabewegung diesen Abend, denn durch ihr Engagement und ihr Auftreten in der Öffentlichkeit haben sie sich für die Rechte der Roma eingesetzt. Das war der Startschuss der Gründung der ersten Romaorganisationen in Österreich. Besonders widmete der Verein Karika diesen Abend dem Roma-Fotokünstler Julius Horvath der heuer sein 45. Jubiläum als Fotokünstler feiert. Mit der Ausstellung „45 Jahre Fotokunst“ zeigte der Künstler verschiedene Motive bei der Ausstellung. Bei den zahlreichen Gästen war auch Bürgermeister Labg. Georg Rosner, Obmann-Stv. des Verein Karika Martin Horvath, Obmann Paul Horvath, Ludwig Horvath vom Verein Karika, Kerstin Horvath vom Verein Karika, , sowie auch der Vorsitzende der Volksgruppe der Roma Emmerich Gärtner-Horvath und vom Verein Roma-Service Josef Schmid. Vom ungarischen Kulturverein Ludwig Frauer und die Künstlerin Erna Nachtnebel waren auch unter den Anwesenden.
Ein Highlight dieses Abends war auch ein Einblick in die Roma-Küche. Es gab ein Buffet aus der Roma-Küche „Romano-Habe“. Die Gäste konnten dort ein Kartoffelgulasch sowie Bohnenfleckerl genießen.
Die Gäste unterhielten sich bis in den Abendstunden bei guter Romamusik sowie bei guten Essen aus der Roma-Küche.
Musikalisch umrahmt wurde der Roma-Abend von der burgenländischen Romaband Romano Rath und den Sängerinnen Indira & Bianca Gussak.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen