HLW Pinkafeld: Exkursion nach Lebing

Im Rahmen des Freigegenstandes Latein hatte die HLW4 die Gelegenheit, das Römergrab von Lebing zu besuchen. In einem Referat vor Ort wurde ausführlich über die wichtigsten Details des Grabhügels informiert. Der Grabstein aus dem 2. Jahrhundert n.Chr. wurde für das junge Ehepaar Sextus Priscus und Capitonia Iulia aufgestellt, was durch die gut erhaltene Inschrift klar nachzuvollziehen ist. Zahlreiche Grabbeigaben konnten besichtigt werden und gaben einen eindrucksvollen Einblick in die Bestattungsriten vor 1800 Jahren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen