Fußball
Deutsch Schützen überrascht Loipersdorf-Kitzladen

Deutsch Schützen jubelte über einen überraschenden Heimsieg gegen Loipersdorf-Kitzladen.
41Bilder
  • Deutsch Schützen jubelte über einen überraschenden Heimsieg gegen Loipersdorf-Kitzladen.
  • hochgeladen von Michael Strini

DEUTSCH SCHÜTZEN. Nach dem späten 4:3-Heimsieg über Titelkonkurrenten Hannersdorf ging es für Tabellenführer Loipersdorf-Kitzladen am Samstag nach Deutsch Schützen. Dort erlebte das Team von Martin Omischl allerdings einen kleinen Rückschlag im Kampf um den Meistertitel - und die erste Niederlage seit 18 Runden.
Zunächst lief es aber für die Gäste, die mit viel Druck ins Match starten, wobei sie mit zwei tollen Schüssen an Schützen-Keeper Peter Weber scheiterten (11.,14.), der sich gleich in der Anfangsphase ordentlich auszeichnete.

Soloaktion zur Führung

Nur wenige Minuten später waren es aber die Hausherren, die jubelten. Mit der ersten nennenswerten Aktion ließ Adam Tamas mit sehenswertem Solo drei Verteidiger aussteigen und zirkelte anschließend den Ball ins lange Eck (17.).
Loipersdorf agierte aber weiterhin ambitioniert nach vorne und kam zu weiteren Möglichkeiten. Bei einem tollen Distanzschuss von Kapitän Hannes Ritter war erneut Weber mit toller Parade am Posten (22.).

Doppelschlag als Vorentscheidung

Loipersdorf-Kitzladen schaffte dennoch etwas glücklich den Ausgleich. Nach einem Corner wurde ein Kopfball von Mathias Szander noch entscheidend vom Kopf von Sandi Hudorovic abgelenkt und diesmal war Weber chancenlos (34.).
Es dauerte aber nur kurz, dass die Gäste aufatmen konnten. Knapp zwei Minuten später bediente Tamas den freistehenden Philip Kröpfl, der noch an Torhüter Christoph Palank scheiterte, den Abpraller versenkte aber Andreas Wallner zum 2:1 (36.). Nur drei Minuten später stand nach einem weiteren Schnitzer in der Loipersdorfer Defensive Wallner ziemlich alleine da und traf aus kurzer Distanz (39.). Im Finish hätte Tamas noch einen drauf setzen "müssen", doch praktisch alleine vorm leeren Tor, setzte er den Ball am Pfosten vorbei (45.). Somit ging es mit einem überraschenden 3:1 in die Kabinen.

Dauerdruck zu wenig

In Hälfte 2 waren die Gäste tonangebend und Deutsch Schützen merklich müde. Nur noch wenige Angriffe gingen in Richtung Gästetor und in der Defensive öffneten sich Räume, die Loipersdorf in Hälfte 1 kaum vorfand.
Nach einer Spielerei verkürzte Hudorovic mit seinem zweiten Treffer noch auf 3:2 (69.). Mehr gelang Loipersdorf-Kitzladen trotz weiterer Möglichkeiten nicht mehr.
Die Niederlage macht die Titelentscheidung wieder spannend, denn mit einem Sieg von Hannersdorf gegen Mariasdorf am Sonntag kann der Tabellenzweite wieder auf einen Punkt heranrücken.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen