Unsere Stammtische
Gunners-Fanclub Blue-White Gunfire lebt fürs Team

Der Gunners-Stammtisch trifft sich nunmehr viermal im Jahr abseits des Sports.
9Bilder
  • Der Gunners-Stammtisch trifft sich nunmehr viermal im Jahr abseits des Sports.
  • hochgeladen von Michael Strini

OBERWART (ms). Am 26. April war es wieder so weit, der Unger Steel Gunners-Fanclub „Blue-White Gunfire" lud zum gemeinsamen Gunners-Stammtisch in dieBank ein.
"An diesen vom Fanclub organisierten Stammtischen treffen sich regelmäßig Fans der Oberwart Gunners, um sich mit dem Vereinsmanagement, den Bundesligaspielern und Bundesligatrainern auszutauschen. Es geht aber auch darum, einfach untereinander abseits des Sports zu plaudern", berichtet ObmStv. Michael "Mike" Artner, der zu den "Urgesteinen" im Fanclub-Vorstand gehört.

Rund 40 Fans

Der neue Fanclub-Obmann Patrick Kalkbrenner, "Mike" und Hannes Mühl führten als Moderatoren durch den Abend, bei dem rund 40 interessierte Fans dabei waren.
"Bei den Stammtischen gibt es stets aktuelle Informationen aus erster Hand, sei es vom Management, bereichszuständigen Gunners-Vorstandsmitgliedern oder den Spielern selbst. Diese werden dann gespannt aufgenommen und auch intensiv diskutiert", schildert Kalkbrenner.

Danke an die Fans

Diesmal waren neben Kapitän Sebastian Käferle auch Headcaoch Horst Leitner dabei, der sich besonders viel Zeit für die Fans nahm. "Ein Stammtisch ist auch eine gute Gelegenheit, sich bei den Fans für ihre Treue und ihr einzigartiges Engagement zu bedanken", so Leitner.
Gunners-Präs. Thomas Linzer, der direkt von einer Verbandssitzung aus St. Pölten kam, sprach den treuen Gunners Fans ebenfalls seinen Dank aus. Im Zuge des Stammtischs wurde auch das neue Motto "Für eine ganze Region - kommt alle Blau-Weiß in die Halle!" ausgegeben.

Gründer Alfred Wertner

Der Gunners-Stammtisch hat schon lange Tradition. "Er wurde unter Gunners-Gründer Alfred Wertner ins Leben gerufen und über viele Jahre organisiert. Es gab dann zwischendurch eine mehrjährige „Stammtisch-Durststrecke“, ehe er in der Saison 2008/2009 von den Fan-Beauftragten Mike Artner & Martin Pröll – in Zusammenarbeit mit damaligen Gunners-Manager Andi Leitner - wieder ins Leben gerufen wurde", schildert Kalkbrenner.
"Der Gunners Stammtisch wird somit seit über 10 Jahren regelmäßig organisiert. Eine Zeitlang wurde er monatlich abgehalten. Das war aber schon zu intensiv, denn wir sehen uns ja auch praktisch bei jedem Match und das ist sehr zeitaufwendig. Darum haben wir uns entschlossen den Stammtisch nun quartalsweise abzuhalten, was sicher eine gute Entscheidung war", ist Artner überzeugt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen