Klares 116:72 im Cup für Gunners gegen Graz

Die jungen Wilden wie Jakob Szkutta drückten dem Cupspiel ihren Stempel auf.
76Bilder
  • Die jungen Wilden wie Jakob Szkutta drückten dem Cupspiel ihren Stempel auf.
  • hochgeladen von Michael Strini

OBERWART. Die Redwell Gunners erledigten die Pflicht im Viertelfinale gegen den UBSC Graz mit einem souveränen 116:72 (58:38)-Schaulaufen, dabei zeigten Oberwarts Basketballer durchaus eine gewisse Lässigkeit - die vor allem vor der Pause einfache Punkte "verhinderte".
Die Anfangsphase gehörte den Gunners, die gleich eine 13:0-Führung herauswarfen, die Grazer konnten erst nach rund vier Minuten ihren ersten Korb vollenden. Die Gäste fanden nun besser ins Spiel, während bei Jackson & Co. zwischenzeitlich der Schlendrian regierte. Dennoch hieß es nach zehn Minuten 28:15 für das Heimteam.
Das zweite Viertel prägen auf Grazer Seite vor allem Richter und Krivokapic, Oberwart sorgt für einige schöne Volltreffer und baut den Vorsprung bis zur Pause auf 22 Punkte aus - auch die Nachwuchsspieler punkten.

Schaulaufen der Youngsters

Nach Seitenwechsel setzt Coach Chris Chougaz immer stärker seine Nachwuchsspieler ein, die es ihm auch danken. Sorgen im dritten Viertel noch Cumberbatchm Käferle und McNealy für schöne Zähler, gehörte das Schlussviertel nur noch Szkutta, Schuecker & Co. Mit 95:53 ging es in diesen Schlussabschnitt.
Ein Dreier von Wolf und Punkte von Szkutta machen den "Hunderter" voll. In den Schlussminuten lassen die Jungen Wilden den einen oder anderen Angriff unvollendet, fixieren am Ende aber dennoch einen großartigen 116:72-Heimsieg und somit den klaren Aufstieg ins Cup-Final Four.
Gunners-Headcoach Chris Chougaz: "Wir wussten natürlich, dass Graz große Personalprobleme hat. Damit konnte ich eine tiefe Rotation spielen. Die jungen Spieler haben sich sehr gut geschlagen, zugleich konnte ich den andern eine Pause für das Spiel am Sonntag geben."
Werfer Gunners: Cumberbatch 19, McNealy 17, Wolf 15, Blazevic 14, Käferle 13, Traylor 12, Schuecker 9, Szkutta 7, Jackson 6, Reinelt 4

Gunners im Final Four

Mit diesem Sieg stehen die Redwell Gunners als Titelvertediger erneut im Cup Final-Four. Als weitere Finalturnier-Teilnehmer qualifizierten sich Wels, Gmunden und Kapfenberg.
Wels schaffte zuhause einen 78:74-Erfolg gegen BC Vienna, Kapfenberg konnte sich mit einem starken Schlussviertel noch das Ticket bei Sensationsteam Mistelbach mit 85:67 lösen. Gmunden warf die Fürstenfeld Panthers mit 78:51 aus dem Rennen.
Oberwart hat als Tabellenführer die Möglichkeit das Final Four auszurichten und am 25./26. März den Cuptitel in der Sporthalle Oberwart vor den eigenen Fans zu wiederholen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen