Mattersburg Amateure eroberten die Hallen-Krone

Die Mattersburg Amateure jubelten über den Hallenmeistertitel.
144Bilder
  • Die Mattersburg Amateure jubelten über den Hallenmeistertitel.
  • hochgeladen von Michael Strini

OBERWART. Es war wohl eines der spannendsten Hallenmasters der letzten Jahren, mit vielen engen Spielen und einigen wunderschönen Toren. Am Ende hatten die Mattersburg Amateure die Nase vorne und entthronten damit Vorjahressieger Parndorf in der Verlängerung.
Die Südteams mussten sich am Ende mit den Plätzen 3 und 4 durch Oberwart bzw. Stegersbach begnügen. Die übrigen Platzierungen wurden nicht mehr ausgespielt.

Viele Tore und enge Spiele

In der Vorrunde trafen in Gruppe A Parndorf, Mattersburg Amateure, Güssing und Pinkafeld aufeinander, in Gruppe B spielten Oberwart, Stegersbach, Neuberg und Kirchfidisch.
Schließlich zogen die Parndorfer mit drei Siegen und Mattersburg Amateue mit zwei Siegen ins Halbfinale ein. Pinkafeld holte Rang 3, Güssing wurde Vierter. Stegersbach blieb in der engen Gruppe B trotz 0:1-Niederlage gegen Oberwart Erster, die damit vor Neuberg. Sensationsteam Kirchfidisch belegte Platz 4.

Pech für Südburgenland

Im Halbfinale klebte den Südteams ein wenig das Pech an den Beinen. Zunächst traf Oberwart nur die Innenstange und scheiterte einmal Herrklotz an Parndorf-Keeper Krell. Der Titelverteidiger hatte nach Seitenwechsel mehr Offensivaktionen, aber letztlich entschieden eine Blaue Karte und ein Tausend-Guldenschuss von Wolf in Überzahl gegen beherzte Oberwarter, die auch mit ein paar Schiedsrichterentscheidungen haderten.
Im zweiten Semifinale führte Stegersbach bereits mit 2:1, doch den Amateuren gelang durch zwei glückliche Treffer - beim Siegtreeffer wurde Handspiel reklamiert - am Ende doch noch mit 3:2. Somit hieß das Finale wie im Vorjahr Mattersburg gegen Parndorf.

Packendes Finale

Das Penaltyschießen um Platz 3 zwischen Oberwart und Stegersbach ging mit 2:0 an die Hausherren, die sich zumindest noch mit einem Podestplatz trösten durften.
Im Finale standen sich die beiden Favoriten gegenüber. Dabei sorgte ein Doppelschlag durch Kreuzhuber (2.) und Thumberger (3.) für eine vorentscheidende 2:0-Führung für die Grün-Weißen. Doch Parndorf schaffte ein Comeback. Ljubic gelang der Anschlusstreffer (5.) vor Seitenwechsel. Loos erzielte den Ausgleich (9.), ehe Ortner die Fohlen erneut in Front brachte (13.). Postwendend ließ Petritsch die Roten jubeln (13.). So blieb es bis zur Schlusssirene beim 3:3.
In der Verlängerung hatte ein Golden Goal zu entscheiden, wobei nach einer Minute jeweils ein Spieler beider Teams den Platz verlassen musste. Und als nur noch zwei Feldspieler und die beiden Keeper am Parkett standen, schloss Harrer eine schöne Aktion - ausgehend von Keeper Unger - zum 4:3 für Mattersburg ab, die sich damit zum Hallenmeister krönten und auch den Schützenkönig mit David Thumberger, sowie besten Keeper Bernhard Unger stellten. Zum besten Spieler wurde Lukas Umprecht von Parndorf gewählt.

Ergebnisse

Gruppe A: Mattersburg Amateure - Pinkafeld 3:0, Parndorf - Güssing 3:0, Mattersburg Amateure - Güssing 5:1, Parndorf - Pinkafeld 3:2, Pinkafeld - Güssing 3:1, Parndorf - Mattersburg Amateure 4:1
1. Parndorf 10:3.9
2. Mattersburg Amateure 9:5.6
3. Pinkafeld 5:7.3
4. Güssing 2:11.0
Gruppe B: Oberwart - Neuberg 2:3, Stegersbach - Kirchfidisch 7:0, Oberwart - Kirchfidisch 4:2, Stegersbach - Neuberg 2:0, Neuberg - Kirchfidisch 3:1, Stegersbach - Oberwart 0:1
1. Stegersbach 9:1.6
2. Oberwart 7:5.6
3. Neuberg 6:5.6
4. Kirchfidisch 3:14.0

Halbfinale
Parndorf - Oberwart 1:0 (0:0); Wolf
Stegersbach - Mattersburg Amateure 2:3 (2:1); Wessely, Faszl - Pichler, Tahon, Ertlthaler

Finale
Penaltyschießen Platz 3: Oberwart - Stegersbach 2:0
Finale: Parndorf - Mattersburg Amateure 3:4 nV., 3:3 (1:2); Ljubic, Loos, Petritsch - Kreuzhuber, Thumberger, Ortner, Harrer

Bester Spieler: Lukas Umprecht (Parndorf)
Bester Torhüter Bernhard Unger (Mattersburg Amateure)
Torschützenkönig: David Thumberger (Mattersburg Amateure)

Torschützenliste

4 Tore: Thumberger (Mattersburg A.)
3 Tore: Pichler, Sari (Mattersburg A.), Petritsch, Umprecht (Parndorf), Schriebl, Siegl (Stegersbach), Herrklotz (Oberwart), Weiss (Neuberg)
2 Tore: Harrer (Mattersburg A.), Loos, Ljubic, Wolf (Parndorf), Koch (Oberwart), Puhr (Neuberg)
1 Tor: Tahon, Ertlthaler, Kreuzhuber, Ortner (Mattersburg A.), Sperl, Jahrmann, Hart (Pinkafeld), Vadasz, Rasser (Güssing), Binder, Csencsits, Benkö, Wessely, Faszl (Stegersbach), Penzinger, Müllner (Oberwart), Kovacsits (Neuberg), Schaffer, Benedek, Kiraly (Kirchfidisch)

Bezirksblätter Masters-Team

Bernhard Unger (Mattersburg Amateure); Patrick Wolf (Parndorf), David Thumberger (Mattersburg Amateure), Daniel Siegl (Stegersbach), Lukas Umprecht (Parndorf), Thomas Herrklotz (Oberwart)

Autor:

Michael Strini aus Oberwart

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.