Neue Heimstätte für Taekwondo-Schule Oberwart

Bgm. 2.LT.-Präs. Georg Rosner eröffnete den neuen Taekwondo-Schul-Standort in der Schulgasse 24
9Bilder
  • Bgm. 2.LT.-Präs. Georg Rosner eröffnete den neuen Taekwondo-Schul-Standort in der Schulgasse 24
  • hochgeladen von Peter Seper

OBERWART (ps). Die Taekwondo-Schule "Young-Ung Taekwondo" in Oberwart hat seit 2. November eine neue Heimstätte. Nadine Böhm und Jennifer Schermann (Schulleiterin und Trainerin) eröffneten feierlich mit Bgm. 2. LT-Präs. Georg Rosner im Beisein der Schüler*innen und zahlreicher Gäste den neuen Standort in der Schulgasse 24.  Seit 2018 ist Österreichs größte Kampfsportschule im Südburgenland vertreten - nun ist man von der Gustav-Brunner-Straße in die neue Heimstätte übersiedelt. Die Schüler*innenzahlen sind in den vergangenen zwei Jahren stetig gestiegen. 30 Schüler*innen bewegen derzeit in der fernöstlichen Kampfkunst "Taekwondo" Körper und Geist.

Rosner gratulierte

Bürgermeister 2. LT-Präs. Georg Rosner demonstrierte bei der Eröffnung mit einem gezielten Bruchtest-Schlag seine Fitness und gratulierte zum neuen Standort. "Ich gratuliere recht herzlich und freue mich, dass es dieses Angebot in unserer Stadt gibt. Ich wünsche den Betreibern alles Gute und den Schüler*innen viele sportliche Erfolge." Teakwondo ist mehr als ein Kampfsport, mehr als eine Schule zur Selbstverteidigung und ein Lebensweg zu einem gesünderen, dynamischen Körper, zu mehr Selbstbewusstsein und geistiger Gelassenheit. Taekwondo schafft zudem mehr Lebensqualität und mehr Lebensfreude.

Breites Netzwerk

Österreichweit kann in 25 Taekwondo-Standorten jedermann/jedefrau an 365 Tagen im Jahr vormittags, nachmittags oder abends zum Training kommen. Speziell geschulte Schulleiter*innen und erfahrene Trainer*innen stehen den Schülern*innen zur Verfügung. Die Schulen sind vorwiegend über das Wiener Stadtbild verteilt, weitere Schulen stehen aber auch außerhalb von Wien sowie nun auch in Oberwart bereit. Nadine Böhm und Jennifer Schermann trainieren die Schüler*innen in Oberwart von Montag bis Samstag. Kleinkinder zwischen 3  und 5 Jahren, Anfänger und Fortgeschrittene werden individuell auf die Erreichung eines entsprechenden Gürtels vorbereitet.

Von den Anfängen bis zur Meisterschaft

Andreas Held, Chef des mit Abstand größten und erfolgreichsten österreichischen Taekwondo-Systems, startete letzten Herbst ein absolut visionäres Projekt: Jeder Mann, jede Frau, jede Jugendliche soll die Möglichkeit haben, Taekwondo von den Anfängen bis zur Meisterschaft zu erlernen - ganz egal, ob die nächste Schule 50 km oder 5000 km entfernt ist oder ob man sich im deutschen, englischen oder spanischen Sprachraum befindet.
In 72 höchst differenziert gestalteten Lehrvideos werden vom Großmeister Andreas Held alle Techniken sowie alle Bewegungsabläufe von den kleinsten Anfängen bis hin zu den schwierigsten Übungen plausibel vorgeführt und im Detail erläutert und auch kommentiert. 29 Euro zahlen die externen Schüler*innen im Monat für das komplette Lehrpaket.
Eingetragene Schüler des YOUNG-UNG System bezahlen nur 4,95 €, um sich zu Hause auch ganz intensiv mit der Verfeinerung ihrer Technik und Optimierung ihrer Körperbeherrschung beschäftigen zu können.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen